Alexander-von-Humboldt-Sprudel

PDF

Brunnen
Spitzenreiter unter den Heilquellen in Bad Oeynhausen bleibt der Alexander-von-Humboldt-Sprudel.
Aus 1034 m Tiefe sprudelt die bis zu 36,8 Grad warme eisen- und sulfathaltige Thermalsole.  Nach der Erschließung der Quelle betrug die Schüttung 3300 Liter in der Minute. Ab 1974 waren der Alexander-von-Humboldt-Sprudel und der Jordan-Sprudel die wichtigsten Thermalsolelieferanten des Staatsbades. Bis 2015 speiste der Sprudel auch die Therapiebecken der Porta-Westfalica-Klinik.  Momentan wird die Quelle nicht verwendet. In Planung ist in naher Zukunft eine Versorgung der Bali-Therme mit dem kostbaren Wasser des ‚Alex’.

Gut zu wissen

Autor:in

Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH
Im Kurpark
32545 Bad Oeynhausen

In der Nähe

Alexander-von-Humboldt-Sprudel
32545 Bad Oeynhausen - Im Kurpark
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.