Alter Kirchplatz Gütersloh

PDF

Historischer Stadtkern
Der idyllische Häuserkreis mit der Apostelkirche in der Mitte ist das romantische Herz der Innenstadt, das sich in seiner Geschlossenheit etwas abseits der Einkaufsstraßen findet. Im Jahre 1201 wird Gütersloh erstmals als eigenes Kirchspiel erwähnt. Um die Kirche herum gruppierten sich zunächst Speicher, die später durch Wohnhäuser ersetzt wurden. Die ältesten Häuser am Alten Kirchplatz stammen noch aus dem 17. Jahrhundert.


Gut zu wissen

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

  • Bushaltestelle vorhanden

Eignung

  • für Gruppen

  • für Schulklassen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Haustiere erlaubt

  • Senioren geeignet

Zahlungsmöglichkeiten

kein Eintritt möglich

Anreise & Parken

Anreise mit dem Bus:

ÖPNV: Haltestelle Alter Kirchplatz

Anreise mit dem Auto:

Parkplatz an der Weberei, Parkhaus Kirchstraße

Weitere Infos

Foto-Tipp: Der alte Kirchplatz ist nicht nur eine schöne Attraktion , sondern auch ein toller Fotospot. In der Gasse Alter Kirchplatz von den unteren Hausnummern her fotografiert, hat man einen einzigartigen Blick auf die Martin-Luther-Kirche.

Buchen Sie doch eine Stadtführung bei der Gütersloh Marketing GmbH und erfahren Sie mehr über den Ursprung des heutigen Gütersloh.
https://www.guetersloh-marketing.de/guetersloh/stadtfuehrungen/

Ansprechpartner:in

Gütersloh Marketing GmbH
Berliner Straße 63

Autor:in

Gütersloh Marketing GmbH
Berliner Straße 63

Organisation

In der Nähe

Anfahrt
Gütersloh Marketing GmbH
Am Alten Kirchplatz
33330 Gütersloh
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters