Burg Schwalenberg

PDF

Burg/Schloss
Die Ursprünge der auf einem Bergsporn über dem Ort Schwalenberg gelegenen, mächtigen Höhenburg liegen im 13. Jahrhundert. Die ehemals geschlossene Burganlage mit Palas, Bergfried, Kapelle, Torturm und Wirtschaftsgebäuden, die von einer Burgmauer geschützt wurden, verfielen nach dem Aussterben des Schwalenberger Grafengeschlechts.

1627/1628 und Anfang des 20. Jahrhunderts erfolgte eine durchgreifende Erneuerung.

Imposant ist der weite Blick von der Burg in die umliegende Landschaft. Im Burghof befindet sich die "Rolandsfigur" nach einem Entwurf des Künstlers Friedrich Eicke, die an die städtischen Privilegien Schwalenbergs erinnert.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Außenbesichtigungen ganzjährig möglich
Gastronomie von Freitag bis Sonntag und nach Absprache

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Nur mit dem PKW oder zu Fuß erreichbar
Wanderwege A1 und A4, sowie Weg der Stille, Niesetalweg, Lippischer Pilgerweg, Biesterfeldweg

Autor:in

lokaler Redakteur

Organisation

Stadt Schieder-Schwalenberg

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters