Erlesene Natur: Lebensraum Teich in den Nieheimer Tongruben

PDF

Naturtafel/Infostelle
Die meisten Gewässer in den Tongruben sind flach. In sehr trockenen Sommern besteht daher die Gefahr, dass sie trockenfallen. Dies gilt aber nicht für den hier gelegenen Teich, der in der Mitte über zwei Meter tief ist.
Der Teich verfügt über recht steile Ufer, so dass sich nur ein schmaler Röhrichtsaum entwickeln kann. Recht auffällig ist der Gewöhnliche Froschlöffel, eine amphibische Pflanze, die sowohl im Sumpf als auch im flachen Wasser vorkommt. Die weißen Blüten werden insbesondere von den meist gelbschwarz gefärbten Schwebfliegen bestäubt, deren Larven sich im Wasser entwickeln. Die Früchte verfügen über ein Schwimmgewebe und werden durch das Wasser oder aber durch Wasservögel ausgebreitet.

Auffallend ist die Seekanne mit ihren gelben Blüten und den auf dem Wasser schwimmenden Blättern. Auch ihre Früchte sind schwimmfähig und werden durch das Wasser oder aber an Wasservögeln anhaftend von Gewässer zu Gewässer verbreitet. Heimisch ist diese Pflanze bei uns in der Region aber nicht - ihre natürlichen Vorkommen sind auf die Unterläufe großer Flüsse oder die Oberrheinebene beschränkt.

Gut zu wissen

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Autor:in

Landschaftsstation im Kreis Höxter e.V.
Herr Frank Grawe
Zur Specke 4
34434 Borgentreich

In der Nähe

Erlesene Natur: Lebensraum Teich in den Nieheimer Tongruben
Ziegelei Rath
33039 Nieheim
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Es scheint, dass der Microsoft Internet Explorer als Webbrowser verwendet wird, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.