Leopoldsprudel im Bad Salzufler Kurpark

PDF

Denkmal

Der Leopoldsprudel, mitten im Kurpark gelegen, gilt als Wahrzeichen der Stadt Bad Salzuflen. Er machte die Stadt zum bekannten Thermalbad.

Statten Sie dem Wahrzeichen der Stadt Bad Salzuflen - dem Leopoldsprudel - einen Besuch ab!

Bad Salzuflen wurde durch den Leopoldsprudel erst zum Thermalbad, welcher 1904/06 erbohrt wurde. Heute ist er vielfach in der Abbildung seines Brunnenaufbaus bekannt. Taufpate des Leopoldsprudels ist der letzte regierende Fürst Lippes, Leopolds IV zur Lippe (1871 bis 1949).

Ende Oktober 1905 begannen die Bohrarbeiten, die bereits am 2. März 1906 zum erhofften Erfolg führten. Aus einer Tiefe von 534 Metern sprudelte mit 25 Grad Celsius die erste Salzufler kohlensäurehaltige Thermalquelle hervor und brachte 1.500 bis 2.000 Liter pro Minute. Dieser "Altthermal" hat eine Auslauftemperatur von 21,7 Grad Celsius, 7,1 Prozent Mineralgehalt und 1.298 Milligramm pro Kilogramm Kohlendioxyd-Gehalt. Sein Hauptzufluss kommt aus einer Tiefe von 404 Metern aus dem mittleren Muschelkalk.

Der Leopoldsprudel ist im Kurpark ein beliebtes Fotomotiv für Groß und Klein.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Autor:in

Stadt Bad Salzuflen

In der Nähe

Leopoldsprudel im Bad Salzufler Kurpark

Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen

(0049)5222 952 5200

info@bad-salzuflen.de

Website

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.