NSG Turenbusch

PDF

Naturerlebnispfad
Das Naturschutzgebiet Turenbusch ist ein bewaldetes Bachtal mit einzelnen feuchten Wiesen und wird von zwei naturnahen Bachläufen durchflossen.

Das NSG Turenbusch hat eine Größe von 29,9 ha und besteht zu einem großen Teil aus naturnahen Waldgesellschaften, einigen kleineren Fichtenforsten und Grünland.

Es ist im Landschaftsplan Enger / Spenge seit 1992 rechtskräftig ausgewiesen. Ein Pflege- und Entwicklungsplan liegt vor (von 1984).

Die Festsetzung des NSG Turenbusch erfolgte zur langfristigen Erhaltung und Wiederherstellung des Sieksystems mit seinen ökologisch wertvollen und z.T. bedrohten Lebensräumen (naturnahe Laubwaldbestände verschiedener Feuchtegrade, Feuchtwiesen und -weiden, Hochstaudenfluren, Röhrichte, Seggenriede, Fließ- und Stillgewässer) als Rückzugsraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten aus dem intensiv genutzten Umland.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Biologischen Station Ravensberg.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Autor:in

Thomas Wehrenberg, Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V

Organisation

Touristikgemeinschaft Wittekindsland Herford e.V.

In der Nähe

NSG Turenbusch

Heuweg
32139 Spenge

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.