Schloß Neuhaus und Barockgarten

PDF

Burg/Schloss
Schloß Neuhaus, ehemals Sitz der Fürstbischöfe, gehört zu den frühen Bauten der Weserrenaissance.
Die im gleichnamigen Paderborner Stadtteil errichtete ehemalige Fürstbischöfliche Residenz Schloß Neuhaus zählt zu den bedeutendsten Wasserschlössern Westfalens. In seinen Ursprüngen geht das Schloss auf das 14. Jahrhundert zurück. Zur heutigen Vierflügelanlage mit runden Ecktürmen und Gräfte baute man es jedoch erst im 16. Jahrhundert aus.
Schloß Neuhaus zählt somit zu den Frühwerken und somit zu den wichtigsten Beispielen der Weserrenaissance. Bis 1802 war Schloß Neuhaus Residenz der Paderborner Fürstbischöfe. Anlässlich der Landesgartenschau 1994 wurden das Schloss und seine Nebengebäude grundlegend restauriert.

Im historischen Remter und den Repräsentationsräumen des Schlosses befindet sich das Residenzmuseum. Der barocke Marstall aus dem 18. Jahrhundert erhielt mit der Einrichtung der Museen für Naturkunde bzw. Kunst eine vollkommen neue Funktion. Das Schloss bildet mit seinen Nebengebäuden und Barockgarten den Mittelpunkt des Schloß- und Auenparks (Gelände der Landesgartenschau 1994), in dem von Mai bis Oktober der Schloßsommer mit einer Vielzahl kultureller Veranstaltungen stattfindet.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Der Barockgarten ist ganzjährig rund um die Uhr geöffnet.
Die Innenräume des Schlosses können - bis auf das Residenzmuseum - leider nicht besichtigt werden.

Allgemeine Informationen

  • Bushaltestelle vorhanden

  • Parkplätze vorhanden

Eignung

  • für Familien

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • für jedes Wetter

  • für Schulklassen

  • Schlechtwetterangebot

  • Senioren geeignet

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Mit dem PKW:
Über die Autobahn A 33 bis zur Abfahrt Pad.-Schloß Neuhaus; dann Richtung Paderborn halten. Links in den Merschweg einbiegen und der Straße bis zum Parkplatz "Zur Gartenschau" fahren. Von hier aus ist es nur noch ein kurzer Fußweg durch den Schloß- und Auenpark.
Parken:
Parkmöglichkeiten bestehen auf dem Parkplatz "Zur Gartenschau".
Mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit den Stadtbus-Linien 1, 8, 11 (PaderSprinter) bis zur Haltestelle „Schloß Neuhaus“.
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Stadtbus gibt es unter www.padersprinter.de oder telefonisch unter 05251 6997222.

Autor:in

Karl Heinz Schäfer

Organisation

Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

In der Nähe

Schloß Neuhaus und Barockgarten

Residenzstraße 2
33104 Paderborn

05254 80192

05251 881099

schloss.auenpark@paderborn.de

Website

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.