Wittekindsbrücke

PDF

Sehenswürdigkeit divers
Die Wittekindsbrücke im Bereich Horst’s Höhe über die B239
Die Wittekindsbrücke verbindet die beiden Höhenzüge des Wiehengebirges im Bereich Horst’s Höhe und wurde beim Ausbau der B239 im Jahre 1978 errichtet.
Die Bezeichnung Horst’s Höhe stammt aus der Zeit um 1854, als der damalige Landrat von der Horst sich für den Ausbau der „Herforder Chaussee“ eingesetzt hatte.

Während der Bauarbeiten entstand die Idee, in diesem Bereich ein Gasthaus mit Poststelle zu errichten. Die so entstandene spätere Gastwirtschaft „Sölter“ bestand bis zum Jahre 1977.

#ortsteiloberbauerschaft

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Autor:in

Mühlenkreis Minden-Lübbecke

In der Nähe

Wittekindsbrücke

Am Strubberg 1
32609 Hüllhorst - Oberbauerschaft

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.