© Minden Marketing GmbH

Alte Synagoge, Minden

  • Minden

1680 erwarb der Vorsteher der jüdischen Gemeinde Salomon Levi das Haus aus dem frühen 17. Jh. um hier eine Synagoge einzurichten. Zuvor hatte sich eine Synagoge in der Greisen-bruchstraße befunden.

Ein Brunnen im Garten des Hauses Videbullenstr. 15 könnte zur Ausstattung einer Micwe, eines in jeder Synagoge erforderlich rituellen Bades, gehört haben. 1865 erfolgte der Umzug in die neue Synagoge in der Kampstraße 6, die in der Pogromnacht 1938 niedergebrannt wurde. An der Stelle entstand 1958 ein neues jüdisches Gotteshaus, das heute Zentrum der jüdischen Gemeinde in Minden ist.

(Text: U. Faber-Hermann)

Auf der Karte

Videbullenstraße 15

32423 Minden

Deutschland


E-Mail:

Webseite: www.mindenmarketing.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?