Ehemaliges Lokal "Grenzeiche", Mosche

PDF

Sehenswürdigkeit divers
Bornholte | Station 8
Bis 2018 betrieb die Inhaberfamilie Baak an dieser Stelle die Gaststätte „Grenzeiche“. Der Name „Grenzeiche“ verweist auf die direkt westlich vom Haus verlaufende Grenze zu Varensell. Auch die Discothek „Flash“, in den 1970er und 1980er Jahren ein Anziehungspunkt für die Verler Jugend, befand sich hier. Seit 2019 nutzt die türkisch-islamische Gemeinde Verl das Gebäude als Moschee. Alljährlich am 3. Oktober lädt die Gemeinde zu einem Tag der offenen Tür ein.

Gut zu wissen

Autor:in

lokaler Redakteur

Organisation

Stadt Verl

In der Nähe

Anfahrt
Ehemaliges Lokal "Grenzeiche", Mosche
Reckerdamm 146
33415 Verl
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters