Verl erfahren | Radrundtouren in Verl | Verler Ortskern - Vom historischen Dorf zum Stadtkern

GPX

PDF

18,63 km lang
regionale Radtour

Auf dieser Tour machen Sie einen Streifzug durch 800 Jahre Geschichte und gewinnen exemplarische Einblicke in alle Epochen der Stadtentwicklung:

Von bäuerlichen Anfängen bis hin zum modernen Industriestandort.

Die Verler Siedlungsgeschichte beginnt vor über 800 Jahren. Die Ersterwähnung des Namens „Verlo“ stammt aus dem Jahre 1264. In dieser Urkunde bestätigt  „Hinricus de Verlo“ (Heinrich von Verl) eine Schenkung des Grafen zu Rietberg. „Verlo“ gibt damals nicht einen vererbbaren Familiennamen an, sondern bezeichnet eine Hofstelle, vermutlich den heutigen Hof Meier zu Verl. Eine spätere Urkunde aus dem Jahre 1370 gibt einen Hinweis auf „dat dorp to Verlo“, ein Dorf zu Verl mit einer Mühle und vier Häusern. Mit dem Bau der Annenkapelle beginnt 1512 die Entwicklung des Kirchspiels Verl, zu dem die Bauerschaften Verl, Bornholte, Sende und Liemke gehören.

1838 wird Verl Sitz der Amtsverwaltung. Mit der kommunalen Gebietsreform beginnt 1970 die Entwicklung der Gemeinde zur Stadt Verl, in der heute zirka 26.000 Einwohner leben.

Der Rundkurs von etwa 20 Kilometern durch den Verler Stadtkern gibt exemplarische Einblicke in alle Epochen der Stadtentwicklung, ausgehend von den bäuerlichen Anfängen bis zur hin zur modernen Industrie.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Wegbeschreibung

Start ist die Station 1 am Kirchplatz -> Hauptstraße -> über den Hopeweg am Denkmalplatz -> St.-Anna-Str. ->Station 2 -> über den Schulhof auf den Friedhofsweg ->Station 3 -> Zum Meierhof überqueren und den Weg am Siedlungsrand folgen -> links -> rechts um den Verler See -> Station 4 -> weiter auf dem Weg am See -> an der Mühle vorbei auf den Buntenweg -> links auf den Lerchenweg -> rechts in den Leinenweg ->Station 5 -> rechts dem Leinenweg folgen -> rechts auf den Brummelweg -> links in den Hülshorstweg ->Station 6 -> die Gütersloher Straße überqueren und weiter auf dem Strothweg ->Station 7 -> links in den Westfalenweg -> links auf den Westweg -> rechts auf die Gütersloher Straße -> Station 8 -> rechts auf Westring -> im Kreisverkhr zweite Ausfahrt -> am nächsten Kreisverkehr die erste Ausfahrt "Haferkamp" -> links in die Katherine-Allfrey-Straße -> rechts halten -> links in die Ernst-Meurin-Straße und links halten -> rechts auf Östernkamp ->Station 9 -> links auf die Österwieher Straße -> rechts in den Johann-Strauß-Weg, dieser geht über in den Paul-Lincke-Weg -> links auf Am Bühlbusch ->Station 10 -> rechts in die Lessingstraße -> halblinks abbiegen in die Kantstraße -> rechts in die Goethestraße -> links in Paul-Gerhardt-Straße ->Station 11 -> links in die Lindenstraße -> links in die Uhlandstraße -> rechts in die Bahnhofstraße ->Station 12 -> rechts auf die Paderborner Straße -> Station 13 -> die Kreuzung überqueren und weiter über den Schmiedestrang (erst link, dann rechts-Knick) -> links in die Straße "im Loh" ->Station 14 -> links Am Ölbach -> links auf die Sender Straße -> am Kreisverkehr die Straße überqueren um auf der Sender Straße zu bleiben -> links in die Poststraße -> auf der rechten Seite liegt die Station 16 -> über die Bürmsche Wiese geht es rechts herum auf die Bürmannstraße -> rechts dann wieder links -> Sender Straße -> Station 17 -> weiter auf der Sender Straße zurück zum Heimathaus

Anreise & Parken



  • Öffentlicher Parkplatz, Sender Str. 10, 33415 Verl




  • Im Stadtkern, Friedhofsweg 3, 33415 Verl



Literatur

Die Sammelmappe mit allen vier Radrundtouren ist als Printversion im Verler Einzelhandel, im Heimathaus sowie im Rathaus der Stadt Verl kostenlos erhältlich.

Weitere Infos / Links

Autor:in

lokaler Redakteur

Wegpunkte

Sportclub Arena
Sehenswürdigkeit divers
Naherholungsgebiet an Öl- und Landerbach
Sehenswürdigkeit divers
Marktplatz
Sehenswürdigkeit divers

In der Nähe

Tourdaten
Start: Heimathaus Verl, Sender Str. 8, 33415 Verl
Ziel: Heimathaus Verl, Sender Str. 8, 33415 Verl

leicht

01:15:00 h

18,63 km

14 m

14 m

84 m

96 m

Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.