© Biologische Station Ravensberg im Kreis Herford e.V.

Holzhandwerksmuseum, KulturWerkstatt und Café

  • Hiddenhausen

Uraltes Werkzeug bestaunen und kreativ ausprobieren

Zum denkmalgeschützten Gut Hiddenhausen gehören auch drei Fachwerkscheunen, in denen früher die Zehnten (Zwangsabgaben) der Bauern aus der Umgebung eingelagert wurden. Heute hat hier dasHolzhandwerksmuseum seinen Sitz gefunden und zeigt über 1500 Werkzeuge und Maschinen für die Holzverarbeitung aus der Zeit vor 1955. Zu bestaunen ist alles, was der Handwerksmeister einst so brauchte – vom Hobel, über Sägen und Bohrer bis hin zu Zirkeln. Die komplett eingerichtete Tischlerwerkstatt ist ein besonderes Schmuckstück des Museums (www.holzhandwerksmuseum.de/)

Die KulturWerkstatt (www.kuwehi.de) bietet seit mehr als 10 Jahren einen Rahmen, in dem Kreativität sich entwickeln kann. Es tut gut, in der alten Kornscheune mit anderen Menschen gemeinsam neue Erfahrungen zu machen – Erfahrungen, die nicht nur den Kopf ansprechen, sondern den Händen die Möglichkeit geben, direkt aus dem Bauch heraus handelnd zu träumen, zu erschaffen, schöpferisch zu sein. Herz, Kopf und Hand finden hier zusammen und schaffen einen Ausgleich zum Alltag. Das aktuelle Programm der KulturWerkstatt bietet ein Querschnitt alter Handwerkstraditionen, Musik, Literatur und verschiedene Kinderkurse.

Die alte Werkstatt ist heute ein gemütliches Café.

Dort können Sie den Sonntagmorgen ab 10 Uhr bei einem köstlichen Frühstück genießen! Der Frühstückstisch erwartet Sie auf der sonnigen Terrasse mit Blick auf die herrliche Rosenblüte oder den kleinen Teich, auf dem sich Enten tummeln. Und wenn es zu kalt ist, wird im gemütlichen Café ein kleines Feuer im Ofen angezündet.

Ab 14.00 Uhr gibt es selbstgebackenen Kuchen und Torten! (www.cafe-hiddenhausen.de)

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Auf der Karte

Maschstraße 16

32120 Hiddenhausen

Deutschland


Webseite: www.holzhandwerksmuseum-hiddenhausen.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.


Was möchten Sie als nächstes tun?