Digitale Radroute Steinberg - Sternberg

GPX

PDF

26,43 km lang
regionale Radtour
Mittelschwere Tour mit einigen Steigungen bis zu 13%
Reine Fahrzeit mindestens 2,5 Stunden
Streckenlänge 26,5 km
Höhenmeter ca. 440 m
 
(Hinweis: Beim übertragen der Datei in das Navigationssystem „der Original Route folgen“
verwenden)
Die Hauptziele sind das Schloss Wendlinghausen, die Burg Sternberg und der Steinberg mit der einmaligen Aussicht. Aber auch der Forellenhof mit selbstgebackenem Kuchen am Wochenende ist hier zu empfehlen. Er ist ein Paradies für Kinder. An folgenden interessanten Punkten führt die Route vorbei:
 
Hofladen Schweinerei
Der Hofladen von Familie Ehlert bietet Leckeres vom Schwein, Softeis, Kaffeespezialitäten, regionale Produkte, einen Kinderspielplatz, Bänke zum Verweilen und Streichel-Hühner.
 
Schloss Wendlinghausen
Das Schloss & Gut Wendlinghausen zählt mit seiner einzigartigen Architektur zu den prachtvollsten Bauten der Weserranaissance aus den Anfängen des 17. Jahrhunderts. Das Gut verzaubert mit seinem unverwechselbaren Charme bei Schlossfesten, Hochzeiten und Tagungen.
www.schloss-wendlinghausen.de
 
Burg Sternberg
Die Burg Sternberg wurde um 1240 von den Grafen zu Schwalenberg errichtet und erstmals 1252 urkundlich erwähnt. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts fielen Burg und Grafschaft Sternberg an die Edelherren zur Lippe. Ab dem 18. Jahrhundert entwickelte sie sich zum Verwaltungssitz der umliegenden Gemeinden. Seit 1948 gehört die Burg Sternberg dem Landesverband Lippe. Sie wurde im 20. Jahrhundert maßgeblich von dem Musikantenbauer Peter Harlan geprägt. Aufgrund ihrer einzigartigen Lage und ihres historischen Ambientes ist sie ein bevorzugter Veranstaltungsort für kulturelle und feierliche Anlässe.
 
Steinberg
Der Steinberg wurde von 1963 bis 1992 militärisch als Raketen- und Radarstation genutzt. 1998 hat der NABU Lippe begonnen, die 10 Hektar große Fläche zu renaturieren. Ein Gebäude wurde zu einem Fledermausquartier umgebaut. Inzwischen beherbergt das Gebiet viele seltene Tier- und Pflanzenarten, wie den Baumpieper, die Schlingnatter und den Dreifingersteinbrech. Von einem Aussichtspunkt auf 396 Meter Höhe haben Sie eine Rundumsicht mit Ausblicken zum Teutoburger Wald und Hermannsdenkmal sowie zum Wesergebirge und Kaiser-Wilhelm-Denkmal. (Bernd Mühlenmeier)
 
Stallscheune Schwelentrup mit Spiel- und Rastplatz
Die Stallscheune wurde 1694 in Barntrup-Wierborn erbaut, 1972 vom Freilichtmuseum Detmold abgebaut und von 2003 bis 2006 in Schwelentrup wieder aufgebaut. Der urige mit Baumstämmen, Findlingen, Felsen und Hügeln gestaltete Spiel- und Rastplatz im Kurpark Schwelentrup neben der Stallscheune lädt zum gemütlichen Picknick in der Natur ein.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Autor:in

Lippe Tourismus & Marketing GmbH

Herr Jan Wisomiersky

Grotenburg 52
32760 Detmold

05231/62-1046

j.wisomiersky@kreis-lippe.de

Website

In der Nähe

Tourdaten
Start: Start/Ziel: Parkplatz Kassenstraße, am Bürgerhaus Dörentrup
Ziel: Start/Ziel: Parkplatz Kassenstraße, am Bürgerhaus Dörentrup

mittel

02:04:00 h

26,43 km

421 m

422 m

128 m

382 m

Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.