Radtour DE 4- Delbrück

GPX

PDF

18,37 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: leicht
Kondition: sehr leicht
regionale Radtour
  • 01:22 h
  • 89 m
  • 89 m
  • 82 m
  • 106 m
  • 24 m
  • 18,37 km
  • Start: Parkplatz Wiemenkamp, Delbrück
Erradeln Sie diesen flachen Rundkurs durch das Herz des Delbrücker Landes, immer in Sichtweite zum schiefen Kirchturm. Machen Sie sich auf die Suche nach den drei "K" der Delbrücker, die heute in der zweitgrößten Stadt des Kreis Paderborn leben.

Im flachen Delbrücker Land kündigt der schiefe Kirchturm der romanischen Pfarrkirche St. Johannes Baptist den Kernort schon aus großer Entfernung an. Neben der Kirche ist der historische Kirchplatz mit seinen schmucken Fachwerkhäusern ebenfalls ausgesprochen sehenswert.

In Delbrück werden die drei "K" groß geschrieben, denn Tradition hat einen hohen Stellenwert. Die drei "K" stehen für Kreuztracht, Katharinenmarkt und Karneval. Bereits seit 1496 findet jährlich die Kreuzverehrung statt. Der Katharinenmarkt wird im Jahr 1610 erstmals durchgeführt und der Karnevalsverein "Eintracht" Delbrück wurde 1832, also vor über 175 Jahren gegründet.

Zur Entstehung und Entwicklung lässt sich sagen, dass Delbrück-Mitte in seinen heutigen Grenzen 1964 aus dem Zusammenschluss der bis dahin selbständigen Gemeinden Delbrück, heutiger Ortskern, und Dorfbauernschaft, gesamter Außenbereich, entstand. Die rasante Entwicklung des Ortes nach dem Krieg ließ zahlreiche neue Siedlungsgebiete entstehen und Gewerbegebiete wurden geschaffen, die zur Ansiedlung von Handel und Industrie führten.

Ausgangspunkt der rund 19 km langen Tour ist der Parkplatz Wiemenkamp. Von dort aus geht es über den Bösendamm und den Lerchenweg in Richtung Nordhagen. Folgen Sie der Wegweisung und gelangen Sie so zu den ersten Sehenswürdigkeiten, die an dieser Tour liegen. Zu diesen zählt neben der ehemaligen Windmühle an der Walde und den Hügelgräbern am Westerrellerhof vor allem die Rellerkapelle. Nachdem die alte Kapelle durch einen Blitzschlag völlig zerstört wurde, wurde im Jahre 1869 die heutige Kapelle wieder aufgebaut. Der Standort ist eine historische Kultstätte, hier liefen früher wichtige Handels- und Postwege zusammen und es fand der "Rellermarkt" statt. Der Rellerbrink, eine Erhebung um die Kapelle herum ist der alte Versammlungsplatz des Delbrücker Landes.

Die Tour führt Sie weiter über den Kiefernweg, die Linnenstraße entlang des Haustenbaches zurück in Richtung Ortsmitte von Delbrück. Der Haustenbach ist einer der Sennebäche, die wegen des Sandes, den sie transportieren, oft höher liegen als die Landschaft, die sie durchfließen. Vorbei am Kreuz am Ende der Stettiner Straße, welches zur Erinnerung an die Hinrichtungsstätte des Delbrücker Landes aufgestellt wurde, gelangen Sie zum Boker Kanal.

Der Boker-Heide-Kanal ist nach dem Dorf „Boke“ benannt und gehört zu den bedeutenden technischen Kulturdenkmälern in Westfalen. Er erstreckt sich auf einer Länge von 32 km von Paderborn-Schloß Neuhaus über Delbrück bis nach Cappel bei Lippstadt, wo er wieder in die Lippe zurückfließt. Von ca. 1850 bis in die Mitte der 70er Jahre war er als Bewässerungskanal in Betrieb, um für die verarmte Bevölkerung eine neue Lebensgrundlage zu schaffen. Mit Hilfe von 16 Hauptschleusen, zahlreichen Nebenkanälen, Be- und Entwässerungsgräben wurden Wiesen- und Ackerkulturen auf den ursprünglich kargen Heidesandböden ermöglicht.

Heute hat er mit seinen Schleusen und den langen begleitenden Baumreihen Landschaftsprägende Bedeutung und lädt zum Spazierengehen und Radfahren ein. Von hier aus geht es über den Wiesenweg und die Boker Straße wieder zurück zum Ausgangspunkt des Rundweges. Erkunden Sie auf dieser Tour nicht nur die Landschaft und die historischen Sehenswürdigkeiten, sondern erleben Sie auch die Vielfalt des Delbrücker Einzelhandels.

Natürlich lädt entlang der gesamten Tour die am Wegesrand gelegene ortstypische Gastronomie mit wechselnden, den Jahreszeiten entsprechenden Gerichten wieder zum Verweilen ein.

Wegpunkte

Start
Parkplatz Wiemenkamp, Delbrück
Stadthalle Delbrück
Veranstaltungsort

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Wiemenkamp aus nach links auf die Boker Straße > dann nach rechts in die Schlaunstraße > rechts in die Jakobstraße > links in die Stettiner Straße > über die Kanalbrücke rechts > Boker Straße überqueren und weiter am Kanal entlang > nach ca. 700 m rechts in den Wiesenweg > links "Am Bauhof" > Lippstädter Straße überqueren > Bösendamm > Westenholzer Straße überqueren > Lerchenweg/Artegastraße bis zur Möbelfabrik Schröder > dort rechts > die 2. Straße wieder rechts > rechts auf die Nordhagener Straße bis zur B64 > die B64 queren (Unterführung) > sofort rechts auf den Radweg > Walde bis zum Jüdendamm > dort links > dann in den Unteren Weg rechts abbiegen > Lipplinger Straße > Kaunitzer Straße überqueren > Am Westerrellerhof bis zum Rellerweg > dort rechts bis zur Rellerkapelle > links in den Heifeldweg bis zur Hövelhofer Straße > links am Westerrellerhof links nach ca. 300 m rechts einbiegen in den Kiefernweg > später Linnenstraße > rechts in den Flußweg > Paderborner Straße überqueren > am Haustenbach entlang zum Mühlenbruch > Anreppener Straße überqueren > auf der Mühlenstraße bis zur Schlaunstraße > dort rechst zurück zum Ausgangspunkt.

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Familienfreundlich

  • Rundweg

Anreise & Parken

B64 bis Delbrück/Westf., an der Kreuzung (Autohaus Schniedertüns) in die Boker Straße Richtung Delbrück Mitte einbiegen, rechts in die Schlaunstraße.

über B64 aus Richtung Rietberg: an der Kreuzung (Red-Zac Markt/ Autohaus Schniedertüns) nach links in die Boker Straße an der Stadthalle vorbei, der Parkplatz ist auf der linken Seite

Parkplatz Wiemenkamp (Werktags 4 Std.), Parkplatz an der Schlaunstraße (unbegrenzt)
Linie 440 von Paderborn Hauptbahnhof bis Delbrück Friedhof. Linie 442 von Rheda Bahnhof bis Delbrück Busbahnhof.

Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01803 504030 (Fahrplanauskünfte für 0,09€/Min aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42€/Min.).

Weitere Infos / Links

Literatur

Broschüre "Radtouren im Delbrücker Land" erhältlich bei der
Stadt Delbrück
Lange Str. 45
33129 Delbrück
Tel.: 05250 996112
E-Mail: tourist@stadt-delbrueck.de
Web: www.komm-nach-delbrueck.de/broschueren

Autor:in

Ricarda Steiling

Organisation

Stadt Delbrück / Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit/Stadtmarketing/Wirtschaftsförderung

Tipp des Autors

Zwischendurch die Füße im Boker Kanal kühlen!

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen einen Fahrradhelm.

Karte

Karte in der Broschüre "Radtouren im Delbrücker Land" erhältlich bei der
Stadt Delbrück
Lange Str. 45
33129 Delbrück
Tel.: 05250 996112
E-Mail: tourist@stadt-delbrueck.de
Web: www.komm-nach-delbrueck.de/broschueren

In der Nähe

Anfahrt
Radtour DE 4- Delbrück
33129 Delbrück
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters