Adam- und Eva-Haus

PDF

Denkmal
Das Adam- und Eva-Haus, erbaut 1571, gehört zu den schönsten Häusern in Höxter.
Das 1571 von dem wohlhabenden Kornhändler Mollner erbaute Gebäude verdankt seinen Namen der Darstellung des Sündenfalls auf dem rechten Eckständer. Neben den typischen Dekorelementen der Weserrenaissance mit Fächerrosetten und Taubandornamenten fällt die einzigartige Bilddarstellung an der Front des Hauses auf.

Nicht nur sehr ungewöhnlich, sondern auch von herausragender Bedeutung sind die Darstellungen der Kreuzigungsgruppe, der Verkündigungsszene sowie die Christusfigur. Von rechts nach links gelesen wird die christliche Heilslehre von der Erbsünde bis zur Erlösung beschrieben. Fast vier Jahrzehnte nachdem die Reformation Einzug gehalten hatte, folgte der Erbauer damit einer – für die damalige Zeit vermutlich provokanten – katholischen Bildtradition.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Das Gebäude befindet sich in Privatbesitz und kann nur von außen bewundert werden.

Zahlungsmöglichkeiten

kein Eintritt möglich

Anreise & Parken

Das Adam- und Eva- Haus befindet sich direkt in der Innenstadt von Höxter, nahe des Bahnhofes.

Autor:in

Tourist-Information Höxter
Uferstr. 2
37671 Höxter

Organisation

Stadt Höxter

In der Nähe

Anfahrt
Adam- und Eva-Haus
Stummrigestraße 27
37671 Höxter
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters