Dreiflussstein

PDF

Gewässer
Der Dreiflussstein verbindet die Einzugsgebiete dreier großer europäischer Flüsse, der Ems, der Weser  und des Rheins und fungiert als Schnittpunkt der Einzugsgebiete und Hinweiser, Gewässer zu einem möglichst gutem Zustand zu verhelfen und intakte Gewässer zu schützen. Er erinnert auch an die Bedeutung intakter Gewässer als Lebensraum für Menschen, Flora und Fauna.

Der Dreiflussstein besteht aus Osning- Sandstein, aus dem Teutoburger Wald, der lange Zeit bis Ende des 20. Jahrhunderts als Bau- und Werkstein diente. Um den Stein herum guppieren sich die Namen der Flussgebiete, die ebenfalls aus für die einzelnen Regionen typischen Gesteinbsarten angerfertigt wurden: Gildehauser Sandstein aus Bad Bentheim (Ems), Roter Wesersandstein aus dem Solling (Weser) und Rheinisches Schiefer (Rhein). Als weiteres Element des Steins lassen sich historische Pflastersteine aus der Krummen Straße in Detmold nennen, die den Stein flankieren. Des Weiteren soll der Dreiflusssttein als Ausgangspunkt für Veranstaltungen und Informationen für umweltbezogene Themen dienen.

Am Dreiflussstein führen drei Wanderwege vorbei: Lönspfad, Hartröhrenweg und Residenzweg.


Gut zu wissen

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Autor:in

Nelson Teles

Organisation

Stadt Detmold Tourist Information

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters