Ehemaliger Steinbruch im Merschetal bei Paderborn-Dahl

PDF

Naturerlebnispfad
Der ehemalige Steinbruch im Merschetal zeigt die Schichtung der Kalksteine im Untergrund der Paderborner Hochfläche.
An der Abbruchwand des ehemaligen Steinbruchs am Rande des Merschetals ist die Schichtung der im Untergrund der Paderborner Hochfläche liegenden Kalksteine mit ihren waagerechten Bankungsfugen und senkrechten Klüften deutlich zu erkennen. Derartige Steinbrüche sind bei vielen Orten der Hochfläche zu finden, diente der Kalkstein doch jahrhundertelang als typischer Baustoff für Häuser und Kirchen, so auch für die Pfarrkirche St. Margaretha in Dahl.

Gut zu wissen

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Der ehemalige Steinbruch im Merschetal ist über den Paderborner Karstrundweg zu erreichen.

Autor:in

Karl Heinz Schäfer

Organisation

Tourist Information Paderborn / Verkehrsverein Paderborn e.V.

In der Nähe

Anfahrt
Ehemaliger Steinbruch im Merschetal bei Paderborn-Dahl
Merschetal
33100 Paderborn
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters