Jahnstein

PDF

Denkmal

1907 wurde an der Stiftberger Straße, die in diesem Zusammenhang in Jahnstraße umbenannt wurde, ein Denkmal zu Ehren Friedrich Ludwig Jahn (1852-1952), auch Turnvater Jahn genannt, aufgestellt. 

Vier Herforder Turnvereine hatten die Idee. 1942 wurde die Bronzetafel eingeschmolzen. 1955 wurde eine von Alfred Reichel geschaffenen Bronzebüste etwas versetzt neu aufgestellt. Der Sandsteinsockel wurde vom Bildhauer H.P. Hinkeldey gestaltet.

Gut zu wissen

Autor:in

Tourist-Information Herford, Pro Herford
Rathausplatz 2
32052 Herford

In der Nähe

Anfahrt
Jahnstein
Jahnstraße
32052 Herford
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters