Japanischer Garten

PDF

Park/Gartenanlage

Betrachtungsgarten im Stadtteil Gadderbaum.

Im Jahre 2003 wurde der Japanische Garten im Stadtbezirk Gadderbaum eröffnet. Er ist als Betrachtungsgarten konzipiert und als Trockenlandschaftsgarten "Kare san sui" angelegt. Dabei betrachten die Besucher:innen den Garten nur mit den Augen, sie wandeln nicht durch die idealisierte Landschaftsdarstellung. Das hölzerne Eingangsstor wird -japanischer Art entsprechend- nur sehr selten geöffnet und erinnert symbolisch an den Eingang zum Himmel. Der Garten ist stilistisch der frühen Edo-Zeit (1603-1868) zuzuordnen - dem Ende der strengen Zengärten.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

ganzjährig zugänglich

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Anreise & Parken

ÖPNV: Buslinie 121, Haltestelle "Bi-Gadderbaum, Lindenhof".

Preisinformationen

Kostenfreier Zugang, nur als Betrachtungsgarten (von außen).

Autor:in

Bielefeld Marketing GmbH

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.