Museum Wäschefabrik

PDF

Museum/Ausstellung
Einmaliges Museum in einer ehemaligen Wäschefabrik.
Versteckt im Hinterhof der Häuser Viktoriastraße 48 und 50 liegt eine ehemalige Wäschefabrik, die in den letzten Jahren zu einem in Deutschland einmaligen Museum umgestaltet wurde.
Das Gebäude ist 1913 von dem jüdischen Unternehmer Hugo Juhl errichtet worden, der hier Tisch- und Bettwäsche sowie Damenwäsche und Herrenhemden herstellen ließ. 1938 veranlaßten ihn die politischen Verhältnisse zum Verkauf der Fabrik. Nach dem Erwerb durch die Gebrüder Winkel ist bis 1980 in der Fabrik produziert worden. Danach stand sie einige Jahre still, bis sie vom Förderverein Projekt Wäschefabrik e.V. mit Mitteln der NRW-Stiftung gekauft werden konnte. Die noch original eingerichteten Betriebsräume und wechselnden Ausstellungen können besichtigt werden.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Führungen außerhalb der Öffnungszeiten sind auf Anfrage möglich. Mehr Informationen zu Gruppenführungen finden Sie unter dem nachfolgenden Link: https://www.museum-waeschefabrik.de/fuehrungen/

Anreise & Parken

ÖPNV: Buslinien 21/22, 29, 350/351 und 369, Haltestelle "Volkshochschule".

Preisinformationen

Preis Erwachsener: 4€
Preis ermäßigt: 2€
Für Mitglieder des Fördervereins und Inhaber einer Bielefeld-Card ist der Eintritt frei.

Öffentliche Führungen kosten immer zusätzlich zum Eintritt 3,00 € p.P.

Autor:in

Bielefeld Marketing GmbH

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.