Auf der Grenze zwischen Lippe und Preußen - Wanderweg 4

GPX

PDF

9,56 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: mittel
Kondition: leicht
Wanderweg
regionaler Wanderweg
  • 03:00 h
  • 180 m
  • 171 m
  • 9,56 km
  • Start: Kurparkeingang am Kurparksee
  • Ziel: Kurparkeingang am Kurparksee
Highlights am Wanderweg
  • faszinierende Ausblicke auf Großgemeinde Bad Salzuflen
  • auf Grenzspuren entlang der preußischen und lippischen Grenze
  • verwunschener, schattiger Stadtforst Salzuflen
  • unterwegs in einem beliebten Wanderrevier
  • idyllische Keller- und Schwaghofteiche

Zwischen Grenzsteinen freie Ausblicke und sattgrünen Buchenwald erleben

Zuerst schlendern wir gemütlichen Schrittes am Kurparksee entlang bis zur VitaSol Therme. Am Parkplatz queren wir die Straße und nehmen den sanft ansteigenden Waldweg zum Obernbergparkplatz. Unter stämmigen Bäumen erleben wir einen wohltuenden Anstieg im Grünen. Linkerhand liegen letzte Häuser am Waldesrand und Wanderfreunde genießen zwischen Wald und freier Sicht einen weiten Ausblick über die Großgemeinde Bad Salzuflen.

Auf der rund 10 km langen Wanderstrecke entdecken wir noch öfters hervorragende Aussichtspunkte.

Stille, märchenhafte Waldteiche

Im Schatten von Baumriesen und auf weichem Waldboden zieht die Landschaft an uns vorbei. Nach rund drei Kilometern erreichen wir die Unterquerung der Autobahnbrücke und wenden uns rechts dem folgenden Wanderweg hin.
Von links folgt das schmale Bachbett des Steinsieksbaches. Der Bach entspringt im Salzufler Stadtforst, oberhalb des Herforder Tierparkes.

Für ein kurzes Wegstück erwandert man parallel zum Verlauf der Autobahn ein natürliches, grünes Wandergebiet.

Auf Höhe der Kellerteiche wechselt der Wanderweg erneut die Seite der Autobahn durch eine Unterführung. Ab hier tauchen wir in den sattgrünen Stadtforst von Bad Salzuflen und auf Grenzwegen tief ein. Das Waldklima ist im Hochsommer eine erfrischende Abwechslung und zur Winterzeit ein angenehmer Blickfang für die Augen.

Auf den Spuren der Grenze unterwegs

Entlang des folgenden Wegabschnittes reihen sich Grenzsteine wie Perlen auf einer Schnur aneinander. Sehenswert ist die Lippische Rose auf der Vorderseite. Doch wirft man einen Blick auf die Rückseite, entdeckt man neben den Ravensburger Sparren auch den Preußischen Adler. 

Auf historischem Klostergrund

Wir gehen nun Richtung Seligenwörden, unterhalb des Heerhofer Golfplatzes. Dieses Gelände gehörte zum Amtshof Seligenwörden. Früher gehörte dieser Grund dem Damenstift Herford.

Für einige hundert Meter erleben wir rechts abbiegend das wildwüchsige Finnebachtal. Der Finnebach führt zwar teils kaum Wasser, dennoch ist es ein sehr schützenswertes Landschaftsschutzgebiet. Wir können entlang des Weges noch einige sehenswerte Grenzsteine erkennen. Sie markierten früher die Grenze des Lipperlandes zur Grafschaft Ravensberg und Preußen.

An Baumstämmen rechts des Weges und den neu errichteten Wanderwegweisern orientieren wir uns an der „4“ und wandern auf einem sanft ansteigenden Waldweg.
Linkerhand begleitet uns ein Golfplatz. Über ihn hinweg eröffnen sich weite Ausblicke in die Ferne in Richtung Weserbergland.

Zur denkmalgeschützten Bauernburg

Der Wanderweg führt auf das Gelände des Schwaghofes mit einer sehenswerten Bauernburg. Die Gutsanlage Schwaghof gehört zur ehemaligen Hofstelle Seligenwörden.
Zu den Anfangszeiten lag am Gut Schwaghof eine Ausflugsgaststätte, später entstand ein Luxushotel. Letzteres wurde im November 2016 geschlossen.

Vom Wanderweg ist die zweigeschossige Bauernburg, mit rund einem Meter dicken Mauern, noch zu sehen. Seit 1989 steht die Bauernburg Schwaghof unter Denkmalschutz.

Die Bauernburg Schwaghof diente lange Zeit als Kornspeicher und als Zufluchtsort bei Überfällen.

Nach einer Verweilpause auf diesem historischen Grund nehmen wir den Abstieg des Wanderweges zurück zum Kurparksee. Linkerhand können wir das Treiben auf dem Golfplatz erleben und rechts eröffnen sich Ausblicke auf buntblühende Wiesen sowie durch schattigen Wald.

Armbäder wirken ganzheitlich wohltuend

Für die letzte Wanderetappe des Wanderweges erfrischen die Blicke auf den Kurparksee. Wir tauchen unsere Arme in das Kneipp-Armbecken und genießen wohlig-zufrieden eine Rast auf den beliebten Hochbänken im Landschaftsgarten. Beine baumelnd lassen wir die Wanderung Revue passieren und genießen den restlichen Tag bei einem Ausflug zur Bad Salzufler Kulinarik. Ob charmantes Restaurant, uriger Biergarten oder gemütliches Café, für jeden Genussmenschen findet sich ein feiner Lieblingsplatz.

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

  • Gute Anbindung an ÖPNV

  • Rundweg

Ausrüstung

Nehmen Sie auf die Wanderung der Wettervorhersage entsprechende Bekleidung und eine schmackhafte Brotzeit für unterwegs mit. 

Anreise & Parken

Die Wanderung können Sie individuell von jedem Startpunkt in Bad Salzuflen beginnen und zum Kurparksee wandern. 

Mit dem PKW erreichen Sie das Kurgebiet Obernberg am besten von der Autobahn A2 kommend bei Ausfahrt 31/Vlotho-Exter abfahren, weiter Richtung Bad Salzuflen und dem Straßenverlauf in die Stadt Bad Salzuflen fahren. 

Parkmöglichkeiten im Parkhaus P2 / Sophienstraße stehen Autofahrenden zur Verfügung. Alle Parkmöglichkeiten der Stadt finden Sie auf der städtischen Website der Stadt Bad Salzuflen.

Alternativ können Sie den nächstgelegenen Bahnhof Bad Salzuflen in nur rund 10 Fußminuten vom Parkhaus P2 erreichen. 

Die Wanderung kann auch von jedem beliebigen Standort von unterwegs gestartet und beendet werden. Unter anderem bieten sich die Parkmöglichkeiten am Parkplatz am Obernberg an oder dem Wanderparkplatz Finnebachstraße.
Genießen Sie eine entspannte Anreise zum Wanderstartpunkt mit den elektrisch betriebenen Linienbussen der Stadtwerke Bad Salzuflen

Wählen Sie die Linie 943 - kommend vom ZOB Bad Salzuflen, über die Haltestelle "Am Markt" bis Waldemeine. An der Haltestelle "Lietholzstraße" empfehlen wir den Ausstieg. Sie erreichen in wenigen Gehminuten den wunderschön bepflanzten Kurparksee und die große Wandertafel am Übergang des kostenpflichtigen Kurparkes und dem Landschaftsgarten. 

Weitere Infos / Links

Weiterführende Informationen erhalten Sie auf unserer touristischen Website vom Staatsbad Salzuflen.

Autor:in

Kerstin Paar

Organisation

Tourist-Information Bad Salzuflen
Parkstr. 20
32105 Bad Salzuflen

Tipp des Autors

Für einen gelungenen Abschluss der Wandertour bietet sich ein Besuch der VitaSol Therme, die vielfältige Gastronomie in der historischen Altstadt von Bad Salzuflen oder ein Besuch des Kurparks, der Erlebnis-Gradierwerke und des Landschaftsgartens an.

Entdecken Sie Bad Salzuflens historische Spuren, malerische Gassen und fotogene Häuserfassaden!

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

In der Nähe

Anfahrt
Tourist-Information Bad Salzuflen
Parkstraße 20
32105 Bad Salzuflen
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters