LandesGartenSchau-Route - 9. Etappe von Bad Lippspringe nach Paderborn

GPX

PDF

20,10 km lang
Schwierigkeit: leicht
Kondition: sehr leicht
Fernwanderweg
  • 01:21 h
  • 19 m
  • 41 m
  • 113 m
  • 153 m
  • 40 m
  • 20,10 km
  • Start: Bad Lippspringe, Marktplatz/Ecke Lange Straße
  • Ziel: Paderborn, Hauptbahnhof
Wenn Sie alle Überraschungen der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe genossen haben, stehen die letzten 20 Kilometer, die neunte Etappe der LGS-Route, auf dem Programm. Als Ziel Ihrer Reise wartet die Dom- und Universitätsstadt Paderborn. Ob Paderquellen, Altstadt, Rathaus, Drei-Hasen-Fenster, Dom oder Diözesanmuseum – Paderborn hat viel zu bieten!

Am Südrand des Teutoburger Waldes und an den Ausläufern des Eggegebirges gelegen, grenzt die Heilklimatische Kurstadt direkt an die urwüchsige Sennelandschaft. Bad Lippspringe hat einiges zu bieten: 5 Quellen, 3 Parks und einen Kurwald sowie schöne Cafés und Restaurants, mehrere Sternehotels und tolle Events. Ein Besuch der Gartenschau, hervorgegangen aus der erfolgreichen Landesgartenschau 2017, macht das Erlebnis in Bad Lippspringe perfekt. Gäste erleben einen Rückzugsort zur Naherholung mitten in der Stadt und können dem Alltagsstress für einige Stunden entfliehen.

Die schönste Art, sich der über 1200 Jahre alten Dom- und Universitätsstadt Paderborn zu nähern, ist zweifellos per Fahrrad: Entlang der Pader, durch grüne Wiesen und Auen führen die verschiedenen Radrouten Sie in die Innenstadt, wo zahlreiche Sehenswürdigkeiten zum Schauen, eine weiträumige Fußgängerzone zum Bummeln und gemütliche Straßencafés zum Rasten auf Sie warten. Mit gut 150.000 Einwohnern finden Sie in Paderborn alle  Annehmlichkeiten einer größeren Universitätsstadt und mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum sogar das größte Computermuseum der Welt.

Wegpunkte

Start
Bad Lippspringe, Marktplatz/Ecke Lange Straße
IMG_0420.JPG
Prinzenpalais Bad Lippspringe
Historische Stätte

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Lünen - Bergkamen 11 km


Bergkamen - Hamm 18 km


Hamm - Lippetal 36 km


Lippetal - Oelde 31 km


Oelde - Rheda-Wiedenbrück 21 km


Rheda-Wiedenbrück - Rietberg 12 km


Rietberg - Delbrück 15 km


Delbrück - Bad Lippspringe 23 km


Bad Lippspringe - Paderborn 19 km

Toureigenschaften

  • Familienfreundlich

  • Einkehrmöglichkeit

Ausrüstung

Wir empfehlen Ihnen einen Fahrradhelm.

Anreise & Parken

Paderborn Hbf

Weitere Infos / Links

Tourist Information, Lange Straße 6, 33175 Bad Lippspringe, Tel. 05252 97700, marketing@bad-lippspringe.com,
www.bad-lippspringe.com


Tourist Information Paderborn, Marienplatz 2a, 33098 Paderborn, Tel. 05251 882980, tourist-info@paderborn.de,www.paderborn.de


www.lgs-route.de

Autor:in

Carmen Müller

Organisation

pro Wirtschaft GT GmbH Gütersloh

Tipp des Autors

Wussten Sie, dass in Paderborn mit dem Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) das größte Computermuseum der Welt steht? Hier wird auf mehreren Ebenen die Geschichte der Informationstechnik von der Keilschrift bis zur modernen Computertechnik unterhaltsam und zum Anfassen präsentiert. Viele Stationen laden zum Ausprobieren und Mitmachen ein, so dass auch Kinder hier einen erlebnis- und lehrreichen Tag verbringen können. Wechselnde Ausstellungen beleuchten immer wieder unterschiedliche Themen aus Technologie und Entwicklung.

Sicherheitshinweise

Bitte achten Sie immer auf die Verkehrstauglichkeit Ihres Fahrrades!

Karte

LandesGartenSchau-Route NRW - Von Lünen über Hamm und Rietberg nach Paderborn


Eine präzise Allwetterkarte im Maßstab 1:50.000 mit Informationen zu Orten und Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke,
Preis: 7,95 EURO, ISBN 978-3-87073-707-8, erhältlich im Buchhandel und bei allen Touristikbüros der angrenzenden Städte


 


Den Flyer zur Route können Sie unter www.lgs-route.de kostenlos herunterladen.

In der Nähe

Anfahrt
LandesGartenSchau-Route - 9. Etappe von Bad Lippspringe nach Paderborn
33175 Bad Lippspringe
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters