Heimatmuseum Lügde

PDF

Museum/Ausstellung
Dieses typische Lügder Ackerbürgerhaus wurde 1799 errichtet. Seit 1987 kann es nun in seiner Funktion als Heimatmuseum besichtigt werden.
Das Gebäude, in dem das Heimatmuseum seit 1987 untergebracht ist, wurde 1799 errichtet und stellt ein für Lügde typisches und charakteristisches Ackerbürgerhaus dar, welches durch seine schlichte, ökonomische Bauweise besticht - ein Spiegelbild der damaligen Zeit. Zeitweise lebten hier bis zu 21 Menschen mit dem Vieh und eingelagerten Vorräten unter einem Dach. Nur zwei Jahre vor der Errichtung war hier der größte Stadtbrand ausgebrochen.


1982 erwirbt die Stadt Lügde das alte unbewohnte Bauerhaus "Hintere Straße 86". Mit Hilfe des Landes Nordrhein Westfalen finanziert sie die Sanierung und den Umbau des Gebäudes unter Anleitung des Westfälischen Museumsamtes Münster zum Heimatmuseum. Der Förderverein Lügde e.V. - eigens gegründet um in Lügde ein Heimatmuseum zu erstellen -übernahm kostenlos alle handwerklichen Tätigkeiten bei der Verwirklichung des Projektes. Am 10./11. Oktober 1987 wurde das Heimatmuseum nach 7987 geleisteten Arbeitsstunden der Öffentlichkeit übergeben.


Das Museumsgebäude ist ein Vierständerhaus und zählt zur Familie der Niederdeutschen Hallenhäuser. Die Wände wurden in Fachwerkbauweise errichtet, die einzelnen Fächer mit Weidenruten ausgeflochtenund mit Lehm aus Lügdes Feldmark ausgefüllt. Bei der Sanierung wurden für die Deele rote Sandsteinplatten verwandt, wie sie bei vermögenden Hausherren üblich waren. Typisch für die Vierständerbauart ist auch die dreischifffige Längsteilung des Gebäudes.


Das heutige Heimatmuseum präsentiert die Themen: bäuerliches Brauchtum und Handwerk, Stadtgeschichte und historische Wirtschaftszweige.



Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Museumsführungen auf Anfrage:
0178 57 65 900
vorstand@hmv-luegde.de

Das Museumscafé lädt Besucher*innen zu Kaffee- und Teespezialitäten, sowie selbstgebackenem Kuchen, schmackhaften Torten und veganen Waffeln ein. In der gemütlichen Atmosphäre des Cafés oder im sommerlichen Garten an der historischen Stadtmauer treffen Sie auf Gäste von Nah und Fern.

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Eignung

  • Schlechtwetterangebot

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Familien

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

  • für Kinder (jedes Alter)

Fremdsprachen

Deutsch

Sonstige Ausstattung/Einrichtung

  • WC-Anlage

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Das Heimatmuseum Lügde befindet sich in der Lügder Altstadt. In unmittelbarer Nähe gibt es zahlreiche Parkplätze.
Ideal liegt der Parkplatz "An den Tennisplätzen", Höxterstraße, Lügde. Von hier aus sind es etwa 5 Gehminuten, um das Heimatmuseum zu erreichen.

Autor:in

Tourist-Information Lügde
Am Markt 1
32676 Lügde

Organisation

Stadt Lügde
Am Markt 1
32676 Lügde

In der Nähe

Anfahrt
Heimat- und Museumsverein Lügde e.V.
Hintere Straße 86
32676 Lügde
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters