Katholische Stadtkirche St. Marien

PDF

Kirche
Nachdem 1797 die alte Pfarrkirche in der Stadt abgebrannt war, konnte Ende des 19. Jahrhunderts die neue St. Marien-Kirche errichtet werden. Besonders Sehenswert: die Chorfenster über dem Hochaltar.
Nachdem Lügde im 13. Jahrhundert eine Wallanlage erhalten hatte und somit die St. Kilianskirche außerhalb der Stadtmauern lag, war es Wille, auch innerhalb der Stadt eine Kirche zu errichten. So wurde in der ersten Hälfte des 13. Jahrhunderts eine Stadtkirche errichtet, die im Jahre 1894 wegen Baufälligkeit wieder abgebrochen wurde. An gleicher Stelle würde die jetzige St. Marienkirche mit einem neugotischen Kirchenschiff unter Verwendung älterer Teile durch den Architekten Lambert von Fisenne erbaut.

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:
Mo, Di, Fr: 08.30 Uhr - 10.30 Uhr
Do: 16.00 Uhr - 18.00 Uhr

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

  • Bushaltestelle vorhanden

Eignung

  • Schlechtwetterangebot

  • für jedes Wetter

  • für Gruppen

  • für Individualgäste

  • Senioren geeignet

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei, kostenfrei / jederzeit zugänglich

Anreise & Parken

Die katholische Stadtkirche St. Marien befindet sich in der Altstadt von Lügde. Mit dem Auto ist die Altstadt ideal zu erreichen - kostenfreie Parkplätze gibt es im Innenstadtbereich genügend.

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters