Museum Osthusschule

PDF

Museum/Ausstellung
Bei dem Museum Oshusschule handelt es sich um ein Schulmuseum aus der preußischen Zeit.
Das Museum Osthusschule wurde1995 von Hans Schumacher und Volker Menzel als Schulmuseum gegründet. Heute befindet sich in einem der beiden Klassenzimmer ein Unterrichtsraum aus der Zeit um 1900. Alte Bänke, Katheder, Schränke, Wandtafeln, die Bilder des Kaiserpaares und historische Unterrichtsgeräte lassen Erinnerungen an alte Schulzeiten wach werden. 


Im zweiten ehemaligen Klassenzimmer sind eine Schulbuchsammlung mit dem Schwerpunkt "Lesebücher" sowie Sammlungen von Rollbildern, Bildtafeln, Zuckertüten, Projektionsgeräten, Lehr - und Lernmitteln und Tierpräparaten zu sehen.

Neben schulspezifischen Ausstellungsstücken und einer 1832 erbauten Fachwerkschule, befindet sich hier zudem eine Sammlung von Werkzeugen aus einer Zeit, in der bäuerliche Handwerker noch ohne Maschinen auskommen mussten. Des Weiteren wird in den Gebäuden und der angrenzenden rund 7.000 qm großen Außenanlage eine Gemälde- und Skulpturensammlung einheimischer Künstler:innen präsentiert. Dort führt auch ein Waldlehrpfad zurück in die Gegenwart, indem er das komplizierte Zusammenspiel von Pflanzen und Tieren des Waldes veranschaulicht und deutlich macht, wie störanfällig unser Ökosystem ist.

In einem Teil der ehemaligen Lehrerwohnung befindet sich das Heimatarchiv des Stadtbezirkes Bielefeld-Senne. 



Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Das Museum hat jeden Dienstag von 15 - 18 Uhr sowie nach Vereinbarung (Tel.: 0521 493364) geöffnet.

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

ÖPNV: Buslinie 36 (Sieker - Senne Endstation - Sieker) ab "Brackweder Kirche" in Richtung Senne Endstation, Haltestelle "Museum Osthusschule".

Weitere Informationen zur Erreichbarkeit finden Sie unter dem folgenden Link: https://www.museum-osthusschule.de/


Social Media

Autor:in

Bielefeld Marketing GmbH

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH

In der Nähe

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.