Sielpark

PDF

Park/Gartenanlage
Weitläufige Parkanlage im Zentrum der Stadt.
Der Sielpark ist ein etwa 50 Hektar großer Park, der seinen Namen einem Siel bzw. Stauwehr verdankt, dessen Ursprung man bis in das 18. Jahrhundert zurückverfolgen kann.

Der landschaftlich schlichte aber ansprechende Park, von Einwohnern kurz „Siel“ genannt, ist aus der Innenstadt leicht und schnell mit dem Fahrrad  sowie auch zu Fuß erreichbar. Im 18. und 19. Jahrhundert hatte das Gelände zwischen Bad Oeynhausens Innenstadt und dem Stadtteil Werste eine große Bedeutung für die königliche Saline Neusalzwerk. So steht bis heute ein Gradierwerk im Sielpark, das man früher zur Salzgewinnung genutzt hat und das heute als Freiluftinhalatorium dient.

Im Park befinden sich daher mehrere Hinweistafeln des Salinenlehrpfades. Geht man diesen Hinweisen nach, folgt man zugleich den Wegen der früheren Salzgewinnung. Verschiedene Relikte der Salzindustrie sind ebenso Bestandteil einer Tour durch den Sielpark, wie auch zahlreiche Fuß- und Radwege, Teiche sowie die Werre, die unter einer Wehrbrücke gestaut wird.

Gut zu wissen

Preisinformationen

Der Sielpark ist kostenfrei zugänglich.

In der Nähe

Anfahrt
Sielpark
32545 Bad Oeynhausen
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters