Süsterkirche

PDF

Kirche
Reformierte Kirche aus dem Jahr 1491.
Ihren Namen erhielt die 1491 einschiffig errichtete Kirche von den Augustinerinnen-„Schwestern”, deren Konvent den Bau der Kirche mit ihrem in dieser Region seltenen und eigenwilligen Netzgewölbe veranlasste. 1683 übergab sie der Große Kurfürst der reformierten Kirche. Aus 1860/61 stammen der Turm und die bauliche Erweiterung der Kirche. 1891 erweitert durch den Chorraum ist sie heute auch ein besonders atmosphärischer Kulturort.


Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten


Bitte nehmen Sie Rücksicht auf die Gottesdienste.

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Parken: In der Bielefelder Innenstadt finden Sie mehrere Parkhäuser.

ÖPNV: Bushaltestelle "Notpfortenstr." (z.B. Linien 21,22,24) oder Stadtbahn-Haltestelle "Jahnplatz" (Linien 1-4).

Autor:in

Bielefeld Marketing GmbH

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH

In der Nähe

Süsterkirche

Güsenstraße 16-18
33602 Bielefeld

0521 / 68248

0521 / 68279

Website

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.