© Matthias Groppe, Stadt Brakel

Die Rolandsäule am Marktplatz in Brakel

  • Brakel

Die Rolandsäule ist Zeichen der Marktgerechtigkeit, d. h. eine Marktsäule, an welcher während der Markttage die Marktfahne und Marktkreuz angebracht wurden.

Sie diente auch als Pranger mit Halseisen.

Bis zum Jahre 1896 stand die Rolandssäule an wechselnden Standorten auf dem Rathausplatz.

Die in gotischer Form aus Stein gearbeitete Säule stammt, kunsthistorisch gesehen, aus dem 14. Jahrhundert, hat eine Gesamthöhe bis zur Fahnenspitze von 5,45 m und einen Durchmesser von 0,49 m. Wahrscheinlich diente sie als Ausdruck des städtischen Marktrechts und wurde später auch als Pranger benutzt. Die Bezeichnung "Rolandsäule" ist wahrscheinlich vergleichbaren Beispielen aus anderen Städten (Bremen!) entlehnt.

Auf der Karte

Stadt Brakel

Am Markt 5

33034 Brakel - Brakel

Deutschland


Tel.: +49 5272 / 360 - 1250

Fax: +49 5272 / 360 - 44 - 1250

E-Mail:

Webseite: www.brakel.de

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
WochentagUhrzeit
Montag
00:00 bis 00:00
Dienstag
00:00 bis 00:00
Mittwoch
00:00 bis 00:00
Donnerstag
00:00 bis 00:00
Freitag
00:00 bis 00:00
Samstag
00:00 bis 00:00
Sonntag
00:00 bis 00:00
Allgemeine Informationen
  • Parkplätze vorhanden
Zahlungsmöglichkeiten
  • Eintritt frei
Anreise

Freies Parken ist hinter der Alten Waage (zeitlich begrenzt) möglich.


Was möchten Sie als nächstes tun?