Leberblümchenweg | Durch die Amshausener Schweiz

  • Start: Parkplatz an der Gaststätte Friedrichshöhe
  • Ziel: Parkplatz an der Gaststätte Friedrichshöhe
  • mittel
  • 3,99 km
  • 1 Std. 9 Min.
  • 118 m
  • 238 m
  • 144 m
  • 80 / 100
  • 40 / 100

Beste Jahreszeit

Der Leberblümchenweg beeindruckt mit einem abwechslungsreichen Wegeverlauf durch das Naturschutzgebiet Jakobsberg und im Frühjahr mit der Blüte des seltenen Leberblümchens.

Inmitten des Naturschutzgebietes Jakobsberg kommt es im sehr zeitigen Frühjahr, zu einer Zeit im Jahr, in der die Wälder noch laublos und ohne Blüten scheinbar auf den Ausbruch des Frühlings warten, zu einem besonderen Naturschauspiel. Es beginnt die kurze aber prächtige Blüte des Leberblümchens (Anemone hepatica oder auch Hepatica nobilis). Mehr als 1 Million dieser wärmeliebenden Pflanzen finden in dem nährstoffreichen Eichen-Hainbuchen-Niederwald so ideale Lebensbedingungen vor, dass sie für etwa 3 Wochen den kargen Waldboden mit Ihren hellblauen bis tiefvioletten Blütensternen erleuchten. Die einzelne Pflanze blüht sogar nur eine Woche. Aber auch außerhalb dieser kurzen Blütezeit ist der Leberblümchenweg aufgrund seines abwechslungsreichen Wegeverlaufs eine Attraktion. Ab Sommer 2019 ermöglicht eine Familienliege an dem herrlichen Aussichtspunkt unterhalb des Jakobberges eine entspannte Pause mit einem wunderbaren Fernblick in Richtung der Münsterländer Ebene.

Zur Zeit der Leberblümchenblüte bietet es sich an, den kleinen Kegelberg mitzuumrunden, da auch dort große Vorkommen des Frühblühers zu bewundern sind.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Steinhagen

Naturschutzgebiet Jakobsberg | Im Revier der Leberblümchen

Das NSG Jakobsberg wird wegen des Massenvorkommens des Leberblümchens im Volksmund auch "Leberblümchenberg" genannt.

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Wegbeschreibung

Der Wanderweg ist in beide Richtungen durchgehend gut markiert.

Sicherheitshinweise

Ein Großteil des Weges führt durch das Naturschutzgebiet Jakobsberg.

Bitte bleiben Sie deshalb stets auf den vorhandenen Wegen.

Das Leberblümchen ist strengstens geschützt - das Pflücken ist verboten!

 

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Mit einem Ferngflas kann man die tolle Fernsicht bei klarem Wetter noch besser ausnutzen. 

Tipp des Autors

Auf der Homepage des Natur- und Geoparks TERRA.vita können Sie beim „Leberblümchen-Blühbarometer“ aktuelle Informationen zum Blütenstand erfahren.

 

Anfahrt

Durch die Anbindung Steinhagens an die A33 ist der Startpunkt auch bei einer Anreise aus dem weiteren Umland mit dem eigenen Kfz gut erreichbar.

Parken

Gaststätte Friedrichshöhe

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Buslinie 88, 188 oder 68 bis zur Haltestelle "Vierschlingen" fahren. Dann die Kaistraße hinauf gehen bis zur Gaststätte "Friedrichshöhe".

Mit dem Zug "Haller Willem" bis zum Haltepunkt "Steinhagen Bahnhof" fahren. Anschließend die Bahnhofstraße in Richtung B68 gehen. Dort die Ampel queren und links in Richtung Halle (Westfalen) bis zur Kaistraße weitergehen. Dann rechts in die Kaistraße abbiegen und dem Straßenverlauf bis zur Gaststätte "Friedrichshöhe" folgen.

Weitere Informationen

Wegbelag

  • Straße (15%)
  • Asphalt (1%)
  • Schotter (44%)
  • Wanderweg (22%)
  • Pfad (19%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen