Römer, Ritter, Riten

  • 10,41 km
  • 3 Std. 1 Min.
  • 288 m
  • 386 m
  • 246 m

Beste Jahreszeit

Die Vergangenheit „überfällt“ den Wanderer auf Schritt und Tritt, denn es ist historischer Boden, auf dem er geht. Die Wälder scheinen widerzuhallen vom Klirren der Waffen und dem Schwatzen der Soldaten marschierender Truppen, vermischt mit dem Brüllen der Zugtiere, die die schweren Wagen der Bauern und Händler durch die Hohlwege ziehen. Auch manch lustiger Musikus mag hier gewandert sein, um seine Dienste auf der Falkenburg oder der Burg Horn anzubieten. Seit Urzeiten überquerten die Menschen den Teutoburger Wald, erfrischten sich an den Quellen und staunten ob der ungeheuren Weite des Landes, das sich zu ihren Füßen ausbreitete. Zeiten des Friedens, Zeiten der Kämpfe, des Sieges und der Niederlagen, des Reichtums und der Armut. All das verbindet dieser Wanderweg, der lippische, ja europäische Geschichte repräsentiert, wie kaum ein anderer. Den Wanderer erwartet am Ende seiner Tour ein gastlicher Ort, der zum Verweilen einlädt.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegbelag

  • Unbekannt (95%)
  • Schotter (5%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen