Wichtel-Tour

GPX

PDF

15,02 km lang
Schwierigkeit: mittel
regionale Radtour
  • 01:10 h
  • 232 m
  • 232 m
  • 157 m
  • 320 m
  • 163 m
  • 15,02 km
  • Start: Freibad Kalletal, Römerweg 6, 32689 Kalletal
  • Ziel: Freibad Kalletal, Römerweg 6, 32689 Kalletal
Die ca. 15 km lange Wichtel-Tour erfordert eine gute Grundkondition. Auf überwiegend befestigten Wegen startet die Rundtour am Freibad in Hohenhausen. Über Westorf führt die Runde ins Bergdörfchen Talle und weiter nach Bavenhausen. Insgesamt sind ca. 230 Höhenmeter und teils Anstiege bis zu 8% zu bewältigen. Daher wird ein Pedelec empfohlen. Belohnt werden Radelnde mit landschaftlich schönen Eindrücken und Ausblicken. Es gibt viel zu entdecken, wie die folgenden Highlights am Wegesrand zeigen.
Die Wichtel-Tour führt an folgenden Sehenswürdigkeiten vorbei:

BERGDORF TALLE
Rund um die Peterskirche findet sich im Berggarten ein Besinnungsort mit ca. 40 historischen Grabdenkmälern, verschiedenen Sitzgelegenheiten sowie ein Boule- und Spielplatz. Unterhalb des Gartens liegt an der Hauptstraße das kleine denkmalgeschützte Fachwerkgebäude „Tempelhaus“ von 1838, welches durch aufwendige Sanierungsmaßnahmen durch die Dorfgemeinschaft Talle e.V. zu einer öffentlichen Begegnungsstätte umgestaltet wurde. Einige 100m weiter entlang der Taller Straße bietet der Rastplatz Ilsetal Sitz- und Picknickmöglichkeiten für einen Zwischenstopp.

TALLER WICHTEL
In Osterhagen, dem kleinsten Ort Kalletals, befindet sich der Taller Wichtel. Hier hat man nicht nur eine wunderschöne Rundum-Aussicht auf das Kalletal: Denn der aus Holz geschnitzte Wichtel ist eine Ausblicksröhre, durch welche man in die eine Richtung zum Hermannsdenkmal und dem Bielsteinsender schauen kann. Blickt man genau andersherum hindurch – sieht man zum Kaiser-Wilhelm- Denkmal bei der Porta-Westfalica. Eine Sitzgruppe lädt hier zum Verweilen ein.

OBSTWIESENLEHRPFAD BAVENHAUSEN
Zwischen Grundschule und Kindergarten verläuft in Bavenhausen ein Obstwiesenpfad. Auf kindgerechten Tafeln
finden sich hier Informationen zu den verschiedenen Lebensräumen und ihren Tieren. An der gemeindeeigenen
Obstwiese aus Apfel-, Pflaumen- und Kirschbäumen lädt ein interaktives Spiel zum Verweilen ein. Weitere Stationen und Infotafeln zur Umweltbildung sind am Rundwanderweg
„Waldfreundeweg“ durch das Naturschutzgebiet am Teimer zu finden.

DEELE BROSEN
Seit den 80er Jahren bietet der Kulturkreis Kalletal e.V. im
beschaulichen Ort Brosen in einem urigen Fachwerkhaus auf seiner Deele ein gemischtes Programm aus Blues, Folk, Jazz, Ausstellungen und vielem mehr. Infos zum Programm unter: www.deele-brosen.de

JACOBIDENKMAL IN HOHENHAUSEN
Der Naturwissenschaftler Stephan Ludwig Jacobi, welcher im 18. Jahrhundert in Kalletal lebte, hat sich als Erfinder der künstlichen Fischzucht einen Namen gemacht. Nicht nur das Jacobidenkmal in Hohenhausen erinnert an diese bekannte Kalletaler Persönlichkeit, sondern auch die Gemeinschaftsschule sowie eine Buslinie in Kalletal sind nach ihm benannt.

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Autor:in

Lippe Tourismus & Marketing GmbH
Herr Jan Wisomiersky
Grotenburg 52
32760 Detmold

In der Nähe

Anfahrt
Gemeinde Kalletal
Rintelner Straße 3
32689 Kalletal
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters