Heimkehrer Kapelle

PDF

Kirche
Die Heimkehrerkapelle steht am Löwenberg an der Heinrich Balzer Straße. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick auf Istrup.
Dieser Kapellenbau geht zurück auf ein Versprechen von Johannes Stiewe, der im früheren Jugoslawien im 2. Weltkrieg als Kriegsgefangener 1948 in seine Heimat entlassen wurde. Der Spätheimkehrer August Dionysius kam im Jahre 1956 mit einem der letzten Züge auf einem Gefangenenlager in Sibirien (Rußland). Beide waren die Initiatoren dieser schönen Marienkapelle. Nähere Informationen sind im Inneren der Kapelle nachzulesen.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Öffnungszeiten

Die Kapelle kann jederzeit von außen besichtigt werden. Durch das Gittertor ist auch ein Blick ins Innere möglich. Wenn man Glück hat, kann man sogar hinein.

Allgemeine Informationen

  • Parkplätze vorhanden

Zahlungsmöglichkeiten

Eintritt frei

Anreise & Parken

Parkplätze sind im Ort vorhanden.

Preisinformationen

Die Heimkehrer Kapelle ist von außen zu besichtigen. Durch das Gittertor ist auch ein Blick ins Innere möglich. Wenn man Glück hat, kann man sogar hinein.

Ansprechpartner:in

Herr Helmut Don

Autor:in

Herr Helmut Don

Organisation

In der Nähe

Heimkehrer Kapelle

Heinrich-Balzer-Straße
33034 Brakel

helmutdon2@gmail.com

Website

© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.