Remensniederhaus

PDF

Denkmal
Das schönste spätgotische Fachwerkhaus in Westfalen
Sehenswertes Beispiel für einen bürgerlichen Fachwerkbau ist das Remensniderhaus an der Brüderstraße in Herford. Es wurde 1521 von Heinrich Aldach, genannt Remensnider, erbaut und ist das künstlerisch reichste, spätgotische Fachwerkhaus in Westfalen. Die auf den Knaggen dargestellten Figuren eröffnen dem Betrachter das religiöse Weltbild der Menschen des frühen 16. Jahrhunderts. An höchster Stelle thront Christus, flankiert von vier Heiligen, darunter die Muttergottes, ebenfalls von Heiligen umgeben. Das Erdgeschoss zeigt die sündige Welt. Über der Haustür erscheint der Höllendrachen, und an den Knaggen sind sündhafte Eigenschaften wie Zorn, Schamlosigkeit und Unzucht dargestellt.

 

Weitere Infos: www.fahr-im-kreis.de

Gut zu wissen

Zahlungsmöglichkeiten

kein Eintritt möglich

Anreise & Parken

Das Remensniederhaus liegt an der Klosterstraße in der Innenstadt Herfords.

Weitere Infos

Immer wissen, was fährt - eine kostenlose Nummer für alle Fälle: Unter 08006 50 40 30 erhalten Bus- und Bahnkund*innen in NRW rund um die Uhr Tarifinformationen, Fahrplanauskünfte und mehr.

Autor:in

Biologische Station Ravensberg

Organisation

Touristikgemeinschaft Wittekindsland Herford e.V.

In der Nähe

Anfahrt
Remensniederhaus
Brüderstraße 26
32052 Herford
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters