Wasserstrudel in Extertal-Laßbruch

PDF

Kinderspielplatz
Betätigt man die Handkurbel an dieser Spielstation, so lässt sich das Entstehen einer Strudelbewegung eindrucksvoll betrachten. Durch langsames Kurbeln steigt zunächst das Wasser am Rand des Zylinders nach oben. Gleichzeitig bildet sich in der Mitte ein nach unten gerichteter Sog. Mit zunehmender Drehgeschwindigkeit entsteht schließlich ein bis zum Boden hinab reichender Trichter, während der Gegenstrudel bis nach ganz oben steigt. Die beiden gegenläufig wirkenden Kräfte werden als rotierende Spiralen sichtbar, die das Wasser nach unten saugen und nach oben treiben. So erzeugt der Strudel seine eigene Gegenbewegung.

© Richter Spielgeräte GmbH

Gut zu wissen

Autor:in

Nathalie Helling

Organisation

Gemeinde Extertal

In der Nähe

Anfahrt
Wasserstrudel in Extertal-Laßbruch
Laßbrucher Straße
32699 Extertal
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters