© Stadt Werther

Storck-Haus in Werther (Westf.)

  • Werther (Westf.)

Storck-Haus in Werther (Westf.) - Ursprung der Karamellbonbons "Werther´s Echte"

Das Storck-Haus – ein Wertheraner Baudenkmal - ist um 1760 vom Kaufmann Joh. Friedr. Bolenius erbaut. Die Außenfassade ist durch Sanierungsmaßnahmen im frühen 20 Jh. geprägt. Im Jahre 1903 hat August Storck (genannt Oberwelland) das Anwesen zu einem Wohn- und Kontorhaus übernommen mit anschließender Gründung der „August Storck Werthersche Zuckerwaren Fabrik“. Seit 1985 wird das Gebäude durch die Volkshochschule Ravensberg genutzt und ist auch heute noch ein zentraler Punkt für viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.

Auf der Karte

Alte Bielefelder Straße 14

33824 Werther (Westf.)

Deutschland


Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Allgemeine Informationen

Öffnungszeiten
Das Gebäude ist in der Regel geöffnet, da die Volkshochschule und Musikschule dort ansässig sind.

Was möchten Sie als nächstes tun?