Klus Eddessen

PDF

Kloster

Still und abgeschieden, umgeben von den Stationen eines steinernen Kreuzweges, liegt die Klus Eddessen in einem Waldstück zwischen Bühne und Haarbrück. Ursprünglich befand sich an der Stelle das 1447 im Verlauf der Soester Fehde zerstörte Dorf Eddessen. Die verfallene Pfarrkirche ersetzte man nach dem 30jährigen Krieg durch eine Kapelle – das Gebäude wurde 1856 grundlegend renoviert. Klause, Wallfahrtskapelle und der umgebaute Eselstall des langjährigen Eremiten Bruder Ubaldus sind auch heute Rückzugsort einer Einsiedlerin, die in der Einsamkeit des Waldes einen Weg des Schweigens gehen will ...

 

(Quelle: Annette Fischer, Klosterregion Kulturland Kreis Höxter)

Gut zu wissen

Autor:in

Katja Krajewski

Organisation

Kulturland Kreis Höxter, c/o GfW im Kreis Höxter mbH

In der Nähe

Anfahrt
Klus Eddessen
Klus Eddessen 1
34434 Borgentreich
© Teutoburger Wald Tourismus / P. Koetters