Ein kleiner Stadtrundgang durch die Kernstadt

GPX

PDF

2,62 km lang
Stadtrundgang
Die historischen Fachwerkhäuser, die alte Wehranlage und die die Gebäude lassen die Geschichte der ehemaligen Ackerbürgerstadt erahnen.

Die Osterräderstadt Lügde blickt zurück auf eine lange Geschichte, die noch heute vielerorts zu spüren ist. Besonders im historischen Stadtkern mit der noch vollständig erhaltenen Stadtmauer, den Wehrtürmen und Fachwerkhäusern wird die Vergangenheit lebendig. Die Stadt gehört mit zu den geschlossensten Ackerbürgerstädten unseres Landes und ist deswegen auch Mitglied in der Gemeinschaft „Historische Stadtkerne in Ostwestfalen/Lippe.”

784 wird die Stadt erstmals als „villa liuhidi“ urkundlich erwähnt. Die eigentliche Gründung der Stadt Lügde wird auf 1245 datiert. Sie wurde als „Festungskleinstadt” planmäßig angelegt und war bis 1668 befestigter Mittelpunkt für die Territorialpolitik der Grafen von Pyrmont. Begeben Sie sich auf einen kleinen Stadtrundgang durch die historische Altstadt und entdecken Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten der Ackerbürgerstadt.

Gut zu wissen

Besucheraufkommen

Zahlungsmöglichkeiten

kostenfrei / jederzeit zugänglich

Wegbeschreibung

Die Tour startet im Emmerauenpark und führt Sie dann entlang der Stadtmauer, vorbei an den ältesten Häusern der Stadt und dem ehemaligen Franziskanerkloster. Anschließend laufen Sie auf den Wehrturm im Winkel zu, spazieren ein weiteres Stück entlang der Stadtmauer und biegen dann an der evang. Kirche St. Johannis in die Seilerstraße ein. Am Marktplatz können Sie dann einen Abstecher in der Tourist-Information unternehmen und danach die katholische St. Marien Kirche bewundern. Weiter geht es durch die "Vordere Straße" zum Johannes-Gigas-Denkmal und dann über den alten Wall zur Kilianskirche. Nach der Besichtigung der romanischen Kirche führt Sie die Tour vorbei am Heimatmuseum durch die "Hinter Straße" und somit zurück zu Ihrem Ausgangspunkt.

Tipp des Autors

Lohnenswert ist ein Besuch der großen Kirchen St. Marien und St. Kilian. Die Geschichte der Stadt lässt sich auch im Heimatmuseum erkunden.

Anreise & Parken

Eine ausführliche Beschreibung für die Anfahrt mit dem PKW finden Sie hier.

Öffentliche und kostenlose Parkplätze sind in der Kernstadt vorhanden. Eine Übersicht finden Sie hier.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Bus (Haltestelle: "Markt"):



Der Emmerauenpark ist fußläufig nach ca. 3 Minuten zu erreichen.


 


Mit dem Zug:



Der Emmerauenpark ist fußläufig nach ca. 10 Minuten zu erreichen.


 


Weiter Informationen finden Sie hier.

Weitere Infos

Es handelt sich hierbei um einen Spazierweg.

Ansprechpartner:in

Tourist-Information Lügde

Autor:in

Tourist-Information Lügde

Organisation

Tourist-Information Lügde

Wegpunkte

Öffentliche Toilette mit Behinderten-WC
WC-Anlage
Emmerauenpark in Lügde
Gewässer
Johannes-Gigas-Denkmal
Denkmal

In der Nähe

Tourdaten
Start: Emmerauenpark
Ziel: Emmerauenpark

leicht

00:38:00 h

2,62 km

6 m

6 m

102 m

106 m

Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.