Pilgern mit PS - unterwegs in der Klosterlandschaft

  • Start: Abtei Marienmünster | 37696 Marienmünster | GPS GPS 51.83180 | 9.21091
  • Ziel: Abtei Marienmünster | 37696 Marienmünster | GPS GPS 51.83180 | 9.21091
  • 289,92 km
  • 5 Std.
  • 3415 m
  • 492 m
  • 87 m
  • 80 / 100

Beste Jahreszeit

Nicht nur sanfte Hügel, tiefe Wälder und weite Felder bestimmen die idyllische Landschaft zwischen Teutoburger Waldund Weser. Auch ein reiches monastisches Erbe hat über Jahrtausende seine Spuren in der Region hinterlassen. Heute präsentieren sich die vielen Klöster, Abteien und Stifte ebenso abwechslungsreich wie eindrucksvoll.

Der ideale Startpunkt für eure Tour durch die Klosterlandschaft ist die Abtei Marienmünster. Das »Kloster der Klänge« zählt zu den wenigen fast vollständig erhaltenen Klosteranlagenin Westfalen und hat mit dem Besucherzentrum FORUM Abtei zudem einen ganz besonderen Schatz zu bieten. Viel gibt es hier zu entdecken, aber ein Highlight ist sicherlich die in den Boden eingelassene Karte, die es ermöglicht, interaktiv Animationen und Informationsfilme abzurufen, die auf die Seitenwände projiziert werden.

Nach dieser perfekten Einstimmung führt euch der Weg vorbei an der Oldenburg in Richtung Norden bis zum Kloster Falkenhagen und dann kurvenreich hinauf auf den Köterberg. Oben angekommen, lohnt es sich, den Blick schweifen zu lassen und in aller Ruhe zu genießen. Bei klarer Sicht reicht der Blick bis zur höchsten Erhebung des Harzes, dem Brocken.

Nächste Station der Tour ist das Koptisch-Orthodoxe Kloster in Brenkhausen: Die orientalische Atmosphäre und Gastfreundschaft der ägyptischen Mönche erfahren zu können, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Zeit einplanen solltet ihr auch für einen Besuch des UNESCO-Weltkulturerbes Corvey -idyllisch am Weserbogen gelegen. Die nächsten Kilometer ist der Fluss euer ständiger Begleiter – bis zur Abtei vom Heiligen Kreuz, hoch über der Weser gelegen. Hier ist die hektische Welt plötzlich ganz weit weg. Weiter führt die Fahrtvorbei an der sich malerisch über der Diemel erhebenden Stadt Trendelburg und durch den Reinhardswald, wieder ein Stück der Weser entlang bis zum Kloster Bursfelde. Das ehemals benediktinische Kloster ist heute Zentrum christlicher Spiritualität und Veranstaltungsort der Bursfelder Sommerkonzerte.

Ent- statt Beschleunigung heißt es kurze Zeit später in Hemeln: Mit der Gierseilfähre werdet ihr sicher auf die andere Weserseite gebracht. Die Fähre wird noch immer ganz ohne Motorkraft, nur mit dem Strom der Weser und einem Hochseil betrieben.
Nach ca. 40 Kilometern fahrt ihr an der markantesten Erhebungder Region vorbei, dem Desenberg, und seid kurze Zeit später mitten in der fast 1.000 Jahre alten Hansestadt Warburg, in der es so viel zu sehen und entdecken gibt. Auch in den Warburger Ortsteilen Wormeln, Germete und Hardehausen lässt sich dem klösterlichen Erbe der Region nachspüren. Und in Dalheim widmet sich ein ganzes Museum der klösterlichen Kulturgeschichte. Kloster und Siedlung liegen in einem Seitental der Altenau, umgeben von einer Landschaft, die vonweiten Feldern und ausgedehnten Waldgebieten geprägt ist.

Von nun an führt die Tour wieder zurück in Richtung Ausgangspunkt, vorbei an den ehemaligen Benediktinerinnenklöstern Willebadessen und Gehrden sowie dem Eggedom Neuenheerse. Einen Stopp lohnt auch die Stadt Bad Driburg mit den städtischen Klöstern sowie den Ruinen der Iburg.

Diese Karte verwendet Google Maps. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Wegpunkte der Route

Marienmünster

Abtei Marienmünster

Die Sorge um sein Seelenheil und der Wunsch nach einer standesgemäßen Familiengrablege gaben wohl den Anstoß: 1128 stif...

Mehr erfahren

Lügde

Kloster Falkenhagen

Das Kloster Falkenhagen wurde als Zisterzienserkloster 1247 gegründet durch die Verlegung des bereits bestehenden Klost...

Mehr erfahren

Lügde

Köterberg

Der Köterberg ist die höchste Erhebung in Lippe. Bei klarem Wetter haben Sie vom Aussichtsplateau aus eine eindrucksvol...

Mehr erfahren

Höxter

Koptisch-orthodoxes Kloster Höxter-Brenkhausen

Um 1240 gegründet, wirkten im Kloster Brenkhausen zunächst Zisterzienserinnen und ab 1601 Benediktinerinnen. Ein weiter...

Mehr erfahren

Höxter

UNESCO Weltkulturerbe Corvey

Die ehemalige Reichsabtei Corvey ist das Herzstück der Klosterregion Kulturland Kreis Höxter.

Mehr erfahren

Beverungen

Abtei vom heiligen Kreuz Beverungen-Herstelle

Das monastische Leben auf dem Hersteller Burgberg begann kurz nach dem 30jährigen Krieg. Aus Höxter vertrieben, ließen ...

Mehr erfahren

Klosteranlage Bursfelde

Die Benediktinerabtei Bursfelde wurde im Jahr 1093 gegründet und hat seitdem eine wechselvolle Geschichte erlebt:

Mehr erfahren

Hannoversch Münden

Gierseilfähre Hemeln

Die Geschichte der Weserüberquerung reicht 2000 Jahre zurück bis Christi Geburt.Bereits die Römer benutzten den Fluss, um mit ihren Heeren von Norden her tief ins Germanien einzudringen. Auch der Frankenkönig Karl benutzte die Weser in seinen Kriegszügen gegen Sachsen als Transportweg. Erst später bekam die Weser eine Bedeutung als Handelsweg. Eine Urkunde aus dem Jahre 1271 belegt, dass Graf Heinrich von Hoya allen, die ihre Güter auf dem Fluss durch sein Land bringen, seinen Schutz verspricht.

Mehr erfahren

Warburg

Im romantischen Bördeland

Die Stadtansicht Warburgs vom Süden gehört zu den schönsten Westfalens. Am Flusstal der Diemel wuchs die heutige Altsta...

Mehr erfahren

Warburg

Ehemaliges Zisterzienserinnenkloster Wormeln

Das von den Eversteiner Grafen 1246 in Wormeln gestiftete Frauenkloster war nie sonderlich vermögend. Die Nonnen, die d...

Mehr erfahren

Warburg

Serviam-Schwestern, Warburg-Germete

„Serviam“ – „Ich will dienen“ ist das Motto der seit 1926 in Germete ansässigen Schwes-terngemeinschaft, die als „Herz-...

Mehr erfahren

Lichtenau

Stiftung Kloster Dalheim - LWL Landesmuseum für Klosterkultur

Klöster haben die Entwicklung Europas über Jahrhunderte hinweg bis heute entscheidend geprägt.

Mehr erfahren

Willebadessen

Ehemaliges Benediktinerinnenkloster Willebadessen

Die barocke Klosteranlage des 1149 gegründeten ehemaligen Benediktinerinnenklosters mit Konventsgebäuden und romanische...

Mehr erfahren

Bad Driburg

Burg Dringenberg mit Naturkundemuseum und Heimatstuben

Ehemalige Sommerresidenz der Paderborner Bischöfe und Landesherren mit Heimatstubenk, Burgkapelle, Rittersälen und naturkundlicher Ausstellung.

Mehr erfahren

Bad Driburg

Ehemaliges Kanonissenstift Neuenheerse

Weithin sichtbar, erhebt sich der so genannte Eggedom über der Ortschaft Neuenheerse. Heute als katholische Pfarrkirche genutzt, gehörte das Gotteshaus einst zum Hochadeligen Freiweltlichen Damenstift Heerse, das bis zu seiner Aufhebung im Jahre 1810 auf eine fast 1000jährige Geschichte zurück blicken konnte.

Mehr erfahren

Bad Driburg

Iburg Ruine

Gesichert durch eine Wall-/Grabenanlage, befand sich auf der Iburg bereits im 8./9. Jahrhundert eine 4 ha große Fluchtb...

Mehr erfahren

Allgemeine Informationen

Informationen
  • Einkehrmöglichkeit
  • Rundweg
Sicherheitshinweise

Damit ihr die Touren auch wirklich unbeschwert genießen könnt und damit in der Bikerregion Kulturland Kreis Höxter auch künftig ungetrübter Fahrspaß möglich ist, gilt: Fahrt vorausschauend und geht im Zweifel runter vom Gas!

Tipp des Autors

Tipp von Alfons Weskamp - Motorradfahrender Pastor im Ruhestand

»Das Schwingen in den Kurven, die Landschaft ganz nah erleben – das macht für mich den Reiz der Tour aus. Und natürlich die Klöster, in denen man zur Ruhe kommen und den Geist erfrischen kann. Ein besonderes Juwel: die Abtei Marienmünster mit dem neu eröffneten Besucherzentrum.«

Anfahrt

- Von A33, bei Ausfahrt 26-Paderborn-Elsen auf B1 in Richtung Paderborn-Elsen/Bad Lippspringe fahren und B1 bis Horn-Bad Meinberg folgen, B239 bis Ziel in Marienmünster folgen.

- Von A44 und B252 bis L825 in Brakel folgen, Bei Ausfahrt 65-Warburg Richtung Warburg/Brakel/Höxter/Beverungen fahren, Rechts abbiegen auf B252 (Schilder nach Warburg/Beverungen/Brakel/Höxter) bis Ziel in Marienmünster folgen.

Parken

Parken kann man direkt im Klosterhof

Literatur

Motorradbroschüre "Lieblingstouren mit dem Motorrad" mit 10 Tourenkarten. Erhältlich beim Kulturland Kreis Höxter: Tel.: +49 5271 9743-20 www.bikerregion.de

Karten

Tourenkarte "Pilgern mit PS"

Weitere Informationen

www.bikerregion.de

Wegbelag

  • Unbekannt (90%)
  • Straße (10%)

Wetter

Was möchten Sie als nächstes tun?
GPX herunterladen