R 7: Wiedenbrück und "Drumherum" - Die Sonntagstour

GPX

PDF

16,66 km lang
Rundweg
Schwierigkeit: leicht
regionale Radtour
  • 01:10 h
  • 19 m
  • 19 m
  • 71 m
  • 76 m
  • 5 m
  • 16,66 km
  • Start: Stadthalle Rheda-Wiedenbrück
Schöne abwechselungsreiche Tour in und um Wiedenbrück, die den Naturraum wie auch den Produktionsstandort näher beleuchtet. 17 Kilometer – auch für Familien mit größeren Kindern geeignet.

Start der Tour ist in einem ehemaligen Landesgartenschaugelände, dem Flora-Westfalica-Park. Von hier aus geht es vorbei an Wäldern, Feldern und Wiesen in Richtung Linteler See, der im Sommer beliebter Ausflugspunkt für Wassersportler ist. Ihr radelt weiter Richtung Süden, bis Ihr das Waldgebiet „Stadtholz“ erreicht und entlang der Ems zurück nach Wiedenbrück.


In der historischen Altstadt könnt Ihr die Atmosphäre und die Sehenswürdigkeiten auf Euch wirken lassen. Kirchen wie das Franziskaner Kloster Wiedenbrück oder die St. Aegidius-Kirche liegen an der Strecke. Zahlreiche historische Gebäude an der Langen Straße runden das Bild der Altstadt ab. Kleine und gemütliche Lokale laden hier zum Verschnaufen ein: Nehmt doch noch eine kleine Stärkung zu Euch, bevor es zurück zum Ausgangspunkt geht.

ACHTUNG: Die Route ist vor Ort nicht mehr beschildert! Also bitte die Karte ausdrucken oder den GPX-Track laden!

Wegpunkte

Start
Stadthalle Rheda-Wiedenbrück
Haus Hemmelmann
Historische Stätte

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Flora Westfalica - vorbei am Seilzirkus, dann rechts halten - an der nächsten Abbiegung links fahren und folgend den Park verlassen - rechts "Friedhofsweg" - links "Am Kirmesfeld" - links "Am Uhlenbrock"  und danach rechts abbiegen - die Straße wird zur "Bergstraße" - dieser Straße zunächst folgen, dann links abbiegen "Am Sandberg" - rechts "An der Schwedenschanze" - links "Heiligenhäuschenweg" - rechts abbiegen auf die "Holunderstraße" - die Bielefelder Straße folgend überqueren - abbiegen in die "Bernd-Hartmann-Straße" - die B64 unterqueren und links in den Pappelweg abbiegen - diesem zunächst folgen und vor der nächsten kleinen Kreuzung dem Pappelweg rechts nehmen und durch den Waldweg auf die "Varenseller Straße" stoßen - dieser Straße folgen bis zur "Neuenkirchener Landstraße" - dann links abbiegen und dem Straßenverlauf folgen - rechts "Patersweg" in das Waldgebiet einfahren - erste Abzweigung links - danach rechts "Am Postdamm"  - links "Kupferstraße" - rechts Zinkstraße - über die "Rietberger Straße - "Maaßfeld" - über die Ems - Maaßfeld - links " Bokeler Feld" - rechts "Röckinghausener Straße" - über die B61 - durch das folgende Waldgebiet (Stadtholz) - erneut über die Ems und dieser linke Hand folgen - hinter dem Freibad her - über die "Rietberger Straße" - in den Aegidienwall - "Nordwall - "Rektoratstraße" - "Mühlenwall" - über die Brücke in den Park - durch den Park zurück zum Ausgangspunkt  

Toureigenschaften

  • Familienfreundlich

  • Einkehrmöglichkeit

  • Rundweg

Ausrüstung

Achten Sie immer auf die Verkehrssicherheit Ihres Fahrrades!

Anreise & Parken

Autobahn A2 - Abfahrt 23 Rheda-Wiedenbrück, Ausfahrt Rheda, B64 Richtung Münster, 1 Abfahrt Rheda, weiter entlang der Gütersloher Straße , dann links abbiegen in die Schlossstraße, die zur Hauptstraße wird, stadteinwärts fahren und dann links auf den Parkplatz der Stadthalle abbiegen.
Kostenlose Parkplätze an der Stadthalle.
Hauptbahnhof Rheda: Bus zur ÖPNV-Haltestelle "Stadthalle"

Autor:in

Heidi Kellermann

Organisation

Flora Westfalica GmbH

Tipp des Autors

Besuch des Museums „Wiedenbrücker Schule“, dem Museum für Kunst- und Stadtgeschichte, das ebenso wechselnde Sonderausstellungen anbietet.

Sicherheitshinweise

Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir das Tragen eines Fahrradhelms.

In der Nähe

Anfahrt
R 7: Wiedenbrück und "Drumherum" - Die Sonntagstour
33378 Rheda-Wiedenbrück
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters