Soleweg - Kleinbahntrasse-Mittelachse

GPX

PDF

41,33 km lang
Schwierigkeit: leicht
Kondition: sehr leicht
regionale Radtour
  • 02:55 h
  • 229 m
  • 273 m
  • 50 m
  • 165 m
  • 115 m
  • 41,33 km
  • Start: Am Bahnhof, Spenge
  • Ziel: Weserhafen in Vlotho
Dem "weißen Gold" auf der Spur: Der Soleweg orientiert sich am Verlauf unterirdischer Soleströme im Wittekindsland und im Lipperland. Diese Tour beschreibt die Kleinbahntrasse-Mittelachse, die von Spenge über Bad Salzuflen bis nach Vlotho führt und den Nördlichen-Soleweg-Rundkurs und den Südlichen-Soleweg-Rundkurs verbindet.

Im Zuge der im Jahre 2000 durchgeführten regionalen EXPO-Initiative OWL und der 1. „Regionale“ des Landes NRW war die Idee entstanden, die unterirdischen Soleströme im Wittekindsland und im Lipperland oberirdisch erfahrbar zu machen und so die Bäder der Region zu verbinden. Die Route erschließt auf insgesamt 91 km die attraktive Landschaft im Südosten des Kreises. Sie besteht aus den drei Abschnitten „Kleinbahntrasse-Mittelachse“, „südlicher Rundkurs“ und „nördlicher Rundkurs“, die einzeln befahren oder miteinander kombiniert werden können. So finden sowohl ausdauernde und sportliche als auch ungeübte Radfahrer und Familien mit Kindern passende Abschnitte.

Die hier vorgestellte Mittelachse startet in Spenge, folgt der alten Kleinbahntrasse über Enger entlang des Bolldammbaches nach Hiddenhausen, führt weiter durch das Naturschutzgebiet „Füllenbruch“ nach Herford, entlang der Werre bis Bad Salzuflen und schließlich durch die nördlichen Ausläufer des Lipper Berglandes nach Vlotho. An ihrem Ende stellt sie die Verbindung zwischen Nord- und Südkurs her. Die „Kleinbahntrasse-Mittelachse“ ist eine eher gemütliche Tour mit nur wenigen Steigungen im Abschnitt von Bad Salzuflen nach Vlotho.

Zumeist werden eigenständige, asphaltierte oder geschotterte Radwege genutzt. Somit eignet sich diese Tour hervorragend für Radfahrer mit weniger Kondition, für Familien mit Kindern oder einfach für eine entspannende Radeltour.

Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden Sie unter www.fahrradreisen.de oder  auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: www.fahr-im-kreis.de Dort steht Ihnen auch Kartenmaterial und eine Broschüre als kostenloser Download zur Verfügung.

Wegpunkte

Start
Am Bahnhof, Spenge
Burg Vlotho
Aussichtspunkt/Aussichtsturm

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Von Spenge mit der Werburg und dem Waldbad aus geht es in östlicher Richtung auf der ehemaligen Kleinbahntrasse entlang. Nach dem NSG Enger Bruch wird die Stadt Enger mit ihrem Kleinbahnmuseum erreicht. Weiter geht es am Bolldammbach entlang durch Belke-Steinbeck. An der Kläranlage biegt die Route nach rechts ab und durchquert die Oettinghauser Heide und das NSG Füllenbruch und erreicht über Sundern die Stadt Herford. Dort geht es auf der historischen Wallanlage der Stadt und weiter an der Werre entlang bis nach Bad Salzuflen, wo sich diverse Auswirkungen der Solequellen auf die Stadt bemerkbar machen. Von dort geht es in nördlicher Richtung weiter durch das Salzetal bis die Route kurz hinter der Caspohlquelle nach rechts abbiegt und über Krutheide und durch das Glimketal Eichholz erreicht wird. Am Sportplatz bei Exter geht es nach rechts weiter über die Hollwiesen und anschließend wird Vlotho erreicht, wo sich der Weserhafen befindet und die Tour endet.

Toureigenschaften

  • Familienfreundlich

  • Einkehrmöglichkeit

Anreise & Parken

Start ist die Innenstadt von Spenge oder der Bahnhof in Vlotho (je nachdem in welche Richtung man fahren möchte).
Immer wissen, was fährt - eine kostenlose Nummer für alle Fälle: Unter 08006 50 40 30 erhalten Bus- und Bahnkund*innen in NRW rund um die Uhr Tarifinformationen, Fahrplanauskünfte und mehr.

Weitere Infos / Links

Autor:in

Thomas Wehrenberg

Organisation

Touristikgemeinschaft Wittekindsland Herford e.V.

Tipp des Autors

Sehenswertes entlang der Route:



  • Werburger Waldbad

  • Werburg

  • Mühlenburg

  • Gerberei-, Kleinbahn- und Widukindmuseum

  • Freibad Enger

  • NSG Füllenbruch

  • MARTa Herford

  • Altstadt Herford

  • Erlebnisbad H2O

  • Altstadt Bad Salzuflen mit Salinen und Kurpark

  • historische Altstadt von Vlotho mit Burg


Einkehrmöglichkeiten:



  • „Brünger in der Wörde“ mit Biergarten, Enger

  •  „Alte Tischlerei“, Hiddenhausen

  • „Haus am See“ mit Cafeterrasse, Bad Salzuflen

  • „Zur Loose“ mit Biergarten und Minigolf, Bad Salzuflen

  • „Schemmels Gutsstuben“ mit Biergarten, Bad Salzuflen

  • Eisdiele „Corona“, Vlotho

  • Ausflugslokal „Burg Vlotho“, Vlotho


Weitere Informationen zu der Route und den Wegpunkten finden sie auf der Fahrradfreizeit-Homepage des Kreises Herford: http://www.fahr-im-kreis-herford.de/alle-touren/themenrouten/soleweg

Sicherheitshinweise

1. Das Befahren der Radrouten geschieht auf eigene Gefahr, jeder ist für sich selbst verantwortlich.


2. Für alle Radler gilt die Straßenverkehrsordnung.


3. Für die Radtouren ist ein verkehrssicheres Fahrrad zu benutzen.


4. Das Tragen eines Fahrradhelms wird empfohlen.

In der Nähe

Anfahrt
Soleweg - Kleinbahntrasse-Mittelachse
32139 Spenge
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters