Freizeitradroute "von Quelle zur Quelle"

GPX

PDF

66,63 km lang
Schwierigkeit: mittel
Kondition: mittel
Tolles Panorama
regionale Radtour
  • 06:00 h
  • 130 m
  • 139 m
  • 95 m
  • 163 m
  • 68 m
  • 66,63 km
  • Start: Lutterquelle in Bielefeld (Bahnhof Brackwede)
  • Ziel: Paderquellen in Paderborn (Paderborn Hbf)

Auf der Radroute „von Quelle zur Quelle“ von Bielefeld nach Paderborn entdeckst du die kuriose Lutter in Bielefeld-Quelle, die grüne Achse der Sennestadt, das kleine Quelltal der großen Ems und die sechs Quellbecken der Pader. Du fährst durch die einzigartige Sennelandschaft mit ihren vielfältigen Landschaftsformen: klare Bäche und stille Seen, kleine Moore, Heidelandschaften und Wälder. Im Naturschutzgebiet Moosheide nahe der Emsquellen kannst du im Sommer mit etwas Glück die Senner Pferde sehen, die hier seit dem 12. Jahrhundert halbwild leben.


Die Route startet im Bielefelder Stadtteil Quelle an der Lutterquelle. Mitte des 15. Jahrhunderts wurde ein Kanal gebaut, um Lutterwasser in das nördlich gelegene Bielefeld abzuleiten – entgegen der natürlichen südlichen Fließrichtung. Seitdem gibt es die Lutter doppelt: Als „Weser-Lutter“ fließt sie nach Norden in die Weser und als „Ems-Lutter“ nach Süden in die Ems.


Das Luttertal im Stadtteil Brackwede ist ein sehr naturnah gestalteter Grünzug. Teiche und Wiesen, die früher zum Bleichen von Stoffen genutzt wurden, haben sich zu einer „Wildnis“ entwickelt. Die Lutter fließt weiter zur Ems und wird daher auch Ems-Lutter genannt.


Etwa 1736 wurde die Wassermühle „Niemöllers Mühle“ an der Ems-Lutter als Ersatzbau für die ursprüngliche Getreidemühle Niemöller aus dem Jahre 1535 errichtet, nachdem diese niedergebrannt war.


Die organische Stadtlandschaft der Sennestadt entstand in den 1950er Jahren nach Plänen von Hans Bernhard Reichow. Der Bullerbach mit seinen idyllischen Teichen bildet die grüne Achse dieses Stadtteils am Teutobuger Wald. Die Radroute folgt dem Bullerbach vom Mühlenteich bis zur Quelle.


Das Sennestadthaus steht auf einer Halbinsel im Stadtteich. Es war urspünglich als Rathaus der bis 1973 eigenständigen Stadt geplant. Heute dient es als Bezirksamt und ist kulturelles Zentrum des Stadtbezirks.


Am Ortsrand von Augustdorf tauchst du ein in die bewaldete Dünenlandschaft, in die sich der Furlbach tief hineingegraben hat. Das Tal des Furlbaches ist von einzigartiger Schönheit. Das urwaldartige Naturschutzgebiet Furlbachtal bietet optimale Lebensbedingungen für viele Vogel- und Fischarten wie Wasseramsel, Eisvogel, Bachneunauge und Bachforellen.


Die Ems entspringt auf der Grenze der Senne-Gemeinden Schloß Holte-Stukenbrock und Hövelhof. Stell dein Rad am Fahrradparkplatz ab und erkunde über Stege und Treppen die Emsquellen. In dem circa 500 Meter langen Quellbereich im Naturschutzgebiet Moosheide sickert das Wasser an zahlreichen Stellen aus der Erde.


Im Ems-Infozentrum erfährst du mehr über die Ems und die Senne-Landschaft. Der Eintritt ist frei.


(!) Abstecher zum Lippesee (2x 1,0km):


Der Lippesee im Paderborner Stadtteil Sande liegt nur einen Kilometer abseits der Radroute „von Quelle zur Quelle“. Der rund 90 Hektar große See bietet viele Möglichkeiten für aktives Freizeitvergnügen auf und am Wasser. Ein sieben Kilometer langer Rad- und Fußweg führt um den See herum.


Über Parkwege, vorbei am Schloss Neuhaus und am Padersee, näherst du dich dem Ziel der Radroute „von Quelle zur Quelle“: den Paderquellen mitten in Paderborn. Aus über 200 Quellen, manchmal nur an den aufsteigenden Luftblasen erkennbar, entspringt hier der vermutlich kürzeste Fluss Deutschlands. Früher trieb das schnell fließende Pader-Wasser zahlreiche Mühlen an, heute lädt es zum Spielen und Verweilen ein.


Für den Rückweg zum Startpunkt kannst du die Sennebahn nutzen, die dich und dein Rad vom Paderborner Hauptbahnhof in etwa 50 Minuten zum Bahnhof Brackwede und zum Bielefelder Hauptbahnhof bringt.


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 

Wegpunkte

Start
Lutterquelle in Bielefeld (Bahnhof Brackwede)
Niemöllers Mühle
Historische Stätte

Gut zu wissen

Beste Jahreszeit

geeignet
wetterabhängig

Wegbeschreibung

Die Radroute „von Quelle zur Quelle“ ist vollständig ausgeschildert mit einem Routenzeichen (weiße Wasserperlen auf dunkelblauem Kreis).


Du kannst deine Tour auf der Radroute „von Quelle zur Quelle“ unterwegs abkürzen oder verlängern. Denn die Route verläuft innerhalb Bielefelds komplett im Knotenpunkt-Netz. Wegweiser an den Radroutenkreuzungen (den Knotenpunkten) zeigen dir den Weg zum nächsten Ort, zu einer nahegelegenen Sehenswürdigkeit oder zum Bahnhof. Große Tafeln an der Route informieren dich über weitere Freizeit-Radrouten.


Freizeitradrouten Bielefeld

Toureigenschaften

  • Einkehrmöglichkeit

Anreise & Parken

Stadtbahn-Haltestellen Rathaus (alle Linien) und Brackwede Bahnhof (Linie 1).


Bahnhöfe Bielefeld Hauptbahnhof, Brackwede, Bielefeld-Senne, Sennestadt, Hövelriege, Hövelhof, Sennelager, Paderborn-Schloß Neuhaus und Paderborn Hauptbahnhof.


Tipp: Nutze die Sennebahn Paderborn—Bielefeld für die Rückfahrt zum Startpunkt! Auf der Themenroute „von Quelle zur Quelle“ ist es nie weit zum nächsten Bahnhof.   


Immer wissen, was fährt: Die Schlaue Nummer für Bus und Bahn in NRW 01806 504030 (20 Cent/ Verbindung aus dem Festnetz sowie maximal 60 Cent/Verbindung aus den Mobilfunknetzen).


 

Weitere Infos / Links

Das Faltblatt „von Quelle zur Quelle“ ist kostenlos erhältlich beim Amt für Verkehr, August-Bebel-Straße 92, 33602 Bielefeld (im Foyer), in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld. 


Bielefeld Informationen


Freizeitradrouten Bielefeld


Schloß Holte Stukenbrock Informationen


Hövelhof Informationen


Paderborn Informationen

Literatur

Das Faltblatt „von Quelle zur Quelle“ ist kostenlos erhältlich beim Amt für Verkehr, August-Bebel-Straße 92, 33602 Bielefeld (im Foyer), in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld. 

Autor:in

Stadt Bielefeld, Amt für Verkehr

Organisation

Bielefeld Marketing GmbH

Tipp des Autors

Eine aktive Pause lohnt sich am weitläufigen Ost-West-Grünzug in Bielefeld-Sennestadt mit Skatepark, Spielplätzen und Bolzplatz (Nähe Knotenpunkt 17, nördlich der Travestraße).


Auf dem Segelflugplatz des Luftsportzentrums Oerlinghausen finden pro Jahr ca. 25.000 Segelflug-Starts statt, ein lurzer Stopp ist empfehlenwert.


Am Fuhrlach bietet sich die Alte Fockelmühle, einem Lokal mit idyllischer Terrasse, zur Einkehr an. (link:) Alte Fockelmühle


 


 

Sicherheitshinweise

Die Strecke ist überwiegend flach. Neben Radwegen und Nebenstraßen werden im Naturschutzgebiet Furlbachtal auch breite Waldwege befahren.  


Einige Strecken führen über Privatwege. Wir danken den Eigentümern für die Erlaubnis, die Wege nutzen zu dürfen.

Karte

Das Faltblatt „von Quelle zur Quelle“ ist kostenlos erhältlich beim Amt für Verkehr, August-Bebel-Straße 92, 33602 Bielefeld (im Foyer), in der Tourist-Information Bielefeld, in den Bezirksämtern und beim ADFC Bielefeld. 


Freizeitradrouten Bielefeld

Unsere Empfehlung

Niemöllers Mühle
Historische Stätte

In der Nähe

Anfahrt
Freizeitradroute "von Quelle zur Quelle"
33647 Bielefeld
Naturerlebnis pur
Unser Tipp

Delbrück

© Teutoburger Wald Tourismus / D. Ketz
In Herford
Unser Tipp

Aktiv & Gesund

© Teutoburger Wald Tourismus / H. Tornow
© P. Kötters